The Millennium of the TRUTH

 

[6] Sinister

Chain reaction

Plagiarists defend plague

Useful Idiots

Highjack strategy

New label-old target

The last wall

STOP!

The CABAL!  

THE7SEALS

 

 
           

  

                

 

 

 CABAL                         ARISTOCRACY 

 GLOBAL CONCERN       FUTURE AUTHENTIC PHARAOH'S

 

 

CARTEL                          

 

 

  

 

  

 

02.09.13

THIEF!

Today, while reading this one news [ scr.sh 33 at 16:39 ] over Greek, Ivana called me:

the thief * has robbed our store!

 

 From left to right
1] 7766 176 *- car stands symbol for the result of a looting system
2] David with policeman
3] 4444 car passing by in this moment
4] Police car
5] THIEF !

 all 5 shots:

 912 712 - car departing while I start documenting
5089  ‏‎15:08:02 2.64 (2,77 5,401) (2,777,088)
 76 - Car, in background David with policeman
5091 ‏‎15:08:29 2.56 (2,691,072)
 4444-car coming into the scene. See details on the presented picture
5092 ‏‎15:08:36 2.61 (2,7 36,889) 2.60 MB (2,7 4|0,22|4)
 On the way back at Vezenska 3   EMERGENCY 148 0600 !
5097 ‏‎15:10:08 2.17 (2,2 85,329) (2,2 85,568)
 On the other side of the corner:  EMERGENCY 155

5098 ‏‎15:10:10 2.27

(2,389,125) 2.28 MB [orig.crop 1136x812px]

here the linked news [*]→

 

EU WANT TO EXPROPRIATE

GREEK NATIONS PROPERTY

EU will griechische Staatsimmobilien enteignen

 

131 113 113

137 496 396 198 136

223

 

Zitat [..] „Wenn die Richtung nicht stimmt, folgt ein Irrsinn dem nächsten. Nur um Griechenland im Euro zu halten, soll der Regierung in Athen jetzt die Hoheit über den staatlichen Immobilienbesitz entzogen werden. Früher nannte man so etwas ein

Protektorat * “,

so kommentiert Alexander Gauland, stellvertretender Sprecher der Alternative für Deutschland, die jüngsten Überlegungen der Experten des europäischen Rettungsfonds ESM, privatisierungsfähige griechische Grundstücke in eine Holding in Luxemburg auszulagern. Seit der Entkolonialisierung sei die Errichtung von Protektoraten eigentlich nicht mehr salonfähig. Weil jeder wisse, dass Griechenland keine Chance hat, die Auflagen der Troika zu erfüllen, werde nun überlegt, wie den Griechen die letzten Reste ihrer Souveränität genommen werden könnten. „Kein Währungsverbund ist eine solche Entmündigung wert“, so Gauland weiter. „Griechenland sollte den Euro verlassen, wenn es die Hoheit über seine Geschicke zurück erlangen will. Deutschland hingegen sollte sich nicht an der Entmündigung eines ganzen Volkes beteiligen.“

 

DWN: Debt crisis: EU wants access to national assets values
 

 

 H  From here it must be clear to everyone, that the EU is acting as the prolonged arm [henchman/executor] of the fake money mafia, so...

WIE BITTE?

Die Falschgeldmafia vergreift sich am griechischen Volkseigentum ? Und morgen am italienischen, spanischen, französischen, deutschen etc. ? Ja dann,

RUNTER MIT DER

FALSCHGELDMAFIA

&  VOLLSTRECKER !


WHAT?

The fake money mafia lays hand on the Greek people's property? And tomorrow on the Italian, Spanish, French, German, American etc.? So then,

DOWN WITH THE
FAKE MONEY MAFIA

& THEIR EXECUTORS!

 

Nota bene: If this proposal will not be realizable, they will find other [creeping] ways of expropriation, such as for instance radical property taxation. They will go every way and try every trick to tear you down your last pants.

 


Update 27.04.15

Pleite-Poker: EU und IWF nehmen griechisches Staats-Vermögen ins Visier

Steht Griechenland schon bald zum Ausverkauf ?

 

 


Update 10.11.16

 

Hör sie dir an dies skrupellose Mauilheldenbande: "Das ist nicht einer drückt dem andern die Meinung auf" Eine Schnatter haben die dran, dass sie damit die Wahrheit in Grund und Boden schnattern.

 

Translation:

Impoverishment of Greece, due direct fascism

16.09.16
> A 7500 page law was approved by the Greek parliament, without an opportunity to read it and debate it
> With this law the total public capital of Greece is transferred to the so-called "European Stability Mechanism" over the next 99 years - including public infrastructure, ports, airports, public beaches, natural resources.
> The ESM is a supranational undemocratic organism without any accountability toward any elected parliament.
> With  the approval of this 7500 pages of legislation that no one has been given the time to read in the Greek Parliament, and which was drafted in Bruxelles in English language, the Greek Parliament has annulled itself by itself.
> It is no longer allowed to make its own budget/s or tax legislation. From now on everything is determined in Bruxelles + IMF + WWF.
> The last similar situation happened in 1933, when the Reichstag, the German Parliament, entirely abdicated his right to enact legislation to the Chancellor Adolf Hitler.

Just imagine that! In the 21st century, this is true fascism manifesting before our eyes,
but all turn their eyes away.

 

 

 H  Who is next in the queue?

 

 H  The Greek parliament will stay in power, without having power anymore, except of the power to work for the new lords of this Nation, in the war against their own folk.

 

 

 


23.12.17

Greek government sells port of Thessaloniki for new loans.
Griechische Regierung verkauft Hafen von Thessaloniki für neue Kredite.

Die gesamte Regierung geh
ört eingesperrt.

The whole government has to be imprisioned.

And not only the Greek one.

Nearly all of them around the globe.

 


03.09.13

Meanwhile not only Greek but also IRELAND and PORTUGAL need more 'rescue for expropriation':

Comment # 14  on 03.09.13 at 10:02 + 1  ||  Die haben wiedereinmal ein sprachlich interessantes Vehikel gefunden,

''Vorsorge-Kreditlinie''

,um weiter umverteilen, stehlen zu können. Dabei ist der Nachsatz, die ''nur im Notfall in Anspruch genommen wird'', der Punkt auf dem I. Die müssen ein ganzes Heer von Spachverdrehern in Arbeit haben, um wie in den Letzten Jahren gesehen, immer wieder auf solche Wortkapriolen zu kommen, die in den Gehirnen der Europäer nicht automatisch einen Alarm auslösen. Wahrscheinlich ist es doch so, dass die Europäer in den letzten 60 Jahren so verblödet wurden, dass die gar nichts mehr mitbekommen.  

APROPOS IRELAND

Quotation Wienerzeitung (translated) [..] 7 billion euros state aid "pulled out of the ass". [Phone recordings of bankers set open contempt for government and customers.] The image of the banker has extremely suffered from the financial and economic crisis. As greedy, contemptuous and arrogant they were sometimes presented - and in some cases not without reason, as now show interview recordings published by the newspaper "Irish Independent". They show how top managers of the now bankrupt Anglo Irish Bank in 2008 reported to the Irish Central Bank the need for a bridging loan with the fantasy figure of seven billion euros to avert a collapse of the financial institution. He had this total "pulled out of his ass," joked John Bowe, responsible head of the bank, when talking to colleagues on the phone. Those seven billion will be "payd back once we have the money - so never," Bowe scoffed at that time. The management of the ailing Anglo Irish bank was always so aware of how hopeless the situation of the company was. Some months later, the bank was nationalized. The wheeling and dealing had cost more than 30 billion euro to the taxpayer on the Emerald Isle. With the rescue of Anglo Irish and five other banks Ireland's economy slipped in a precarious position. [..]

 H  30 Billion Euro 'pulled out of the ass' of the tax payers. Where have those 30 billions gone? They have been used to fill the private pockets of the bankers and the banks shareholder.  And this is everywhere the same around the globe. So, once again:

NO RIGHT SOLUTION

IN THE WRONG SYSTEM !

03.09.13 PI

APROPOS THIEF

166 | 2012 | 3669 | 912 | 199

1.469

 

Flyers being distributed in Germany 2013:

"Dear residents pay attention to the signs on

your homes, mostly near mailbox or lamp
X = Burglary: worth
O = Burglary: is not worth it
˄˄˄ = Warning:
many people or dogs
Police have been notified"

Update 15.09.13 APROPOS 'BURGLARY'

IMG 6304 [ newly opened. Seen first time in Prague ]

2.17 MB (2,2 85,558)

2.17 MB (2,2 85,568)

                    ~ 55|56

 

Pressemitteilung der Polizeigewerkschaft GdP an diesen selben Tag * [PI]: "Der rasante Anstieg von Einbrüchen in den letzten Jahren, öffentlich ausgetragener Schießereien in Innenstädten und politisch motivierte Gewalt verunsichern die Bevölkerung, ohne dass die Politik darauf eine Antwort hat.” Die GdP weise die Politik seit Jahren darauf hin, dass Streifenwagen immer später kämen, die Präsenz der Polizei auf der Straße massiv abnehme und der Krankenstand durch die immensen Belastungen der Polizisten wachse. Malchow: “Die Politik hingegen schweigt zu diesem brennenden Problem beharrlich und hat keinen Bedarf an innerer Sicherheit.”

 

Multi-anticulturalism

Mit Multikulti an die Wand

Suicidetolerance

Foreigner in your own country

Sich gewöhnen im Dreck zu wühlen

 

Fazit:

RUNTER MIT DER

MULTIKULTIMAFIA!

 

So,

DOWN WITH THE

MULTICULTURALISM

-MAFIA!

 


 

 

 

 

 

03.09.13

  

 

 

BUBBLETROUBLE

CURRENCY

MANIPULATION

WARNING

 

 

On 04.09.13 morning, when reading this one [scr.sh] news, it naturally reminded me on the scene from the evening of the day before:

‏‎18:10:17

IMG_5215

STICKY NOTE

5 512

A sticky note laying in front of the direction statue

 IMG no 5215 ~

5 512

 

3.21 MB

    

  which turns out to be a currency [converter] list

‏‎‏‎18:10:24

IMG_5216

1. CURRENCY LIST

5 612

 IMG no 5215 ~

5 612

 TIME 18:10:24 ~

18 124

 

2.30 MB

    

When turning around: another one laying there

‏‎18:10:52

IMG_5217

2. CURRENCY LIST

5 712

I had never seen such list in all the years I am passing by on this place for several times daily.

 IMG no 5218 ~

5 712

 

3.5|2 MB (3,694,990)~469

3.5|2 MB (3,698,688)

 

 
Zitat DWN am 20.01.14 [..] Die BaFin will die Ermittlungen gegen die Deutsche Bank verschärfen. Wegen des Verdachts der
Manipulation von Devisenkursen will die Bankenaufsicht eine Sonderprüfung vorbereiten. [..] 

 

Zitat MMnews[..] Die zuletzt fast ununterbrochene Rallye großer Indizes habe "keinen realwirtschaftlichen Hintergrund. Ihre einzige Basis ist der weitverbreitete Glaube an die planwirtschaftlichen Fähigkeiten moderner Zentralbankbürokraten, die mit Zinsmanipulationen an der wichtigsten Preisbildung der Märkte überhaupt, der für Geld nämlich, herumpfuschen", so Leuschel.

 

    

so I documented this.

‏‎‏‎18:10:57

IMG_5218

===

5 812

Then I reflected over the possible meaning. The only answer I could find is written in the title. In this case - I thought- I should get a confirmation via the next passing by car.

 IMG no 5218 ~

5 812

 

2.58 MB

    

Passing by in that moment

8A6 1133~

816* 1133

‏18:11:18

IMG_5219

===

5 912

 TIME 18:11:18 om~

8111

 IMG no 5219 ~

5 912

 

2.03 MB

    

‏‎18:11:19

IMG_5220

===

 ORIG. crop. 521 x 483px ~

512  438

 TIME 06:11:19 om~

6111  9111

 

 1.79 MB (1,88 5,760)

 1.80 MB (1,888,2 56)

    

followed by

2A2 7187~

212* 7 187

‏‏‎18:11:27

IMG_5222

===

5 222

 TIME  06:11:27 ~ [27=7+2=9]

6 11 9

 IMG no 5222 ~

5 222

 

 2.12 MB (2,2 23,790)

 2.12 MB (2,22 4,128)

    

next morning when opening the boutique

‏‎10:12:00

IMG_5237

PIECE OF WALL

1 12

→ right while standing with our sell women Lida at the threshold, telling her about this happening, a piece of the wall fell down in front of our eyes.

 TIME  10:12:00 ~

1 12

 

 3.14 MB (3,29 9,6 75)

 3.14 MB (3,301,  376)

 

 

This same pictures time date, including download time, seen at 12:02 [mirroring the 10:12]

 

12 1 21

COMPARE

 

    

APROPOS PIECE OF THE WALL  

Update next day 05.09.13 [scr.sh] re. exchange rates

06.02.14 DWN

Banks massively

manipulated

exchange rates on a global scale  *
[..] Die US-Finanzaufsicht hat ihre Ermittlungen gegen internationale Großbanken wegen der Manipulationen von Währungskursen ausgeweitet. Insider erwarten, dass dieser Betrug noch größere Dimensionen haben werde als der Libor-Skandal.[..]

 H  just one word: CARTEL!

21.10.13

 

EUROPEAN SOLIDARITY MANIFESTO

With 17 signatories: economists, many with European history, from Italy, France, Poland, Spain, Denmark, Portugal, the Netherlands and the Czech Republic,such as the Deputy Governor of the Czech National Bank, Mojmir Hampl.

 

 

 

 

When the time has come

168

Zitat [..] Dieser scheinbar harmlose Beschluss ist der Beschluss, den globalen, gläsernen Bürger zu schaffen. Automatisiert und über Ländergrenzen hinweg. Ohne Transparenz, ohne demokratische Kontrolle. Der einzige, der in Zukunft kontrolliert wird, ist der Bürger.[..]

                                                                                                                                        

                                                                                                   11.09.13 Siehe "Merkelphone" [..] mit Zulassung für die Geheimhaltungsstufe VS-NfD (Verschlusssache-Nur für den Dienstgebrauch). Mitgliedern der Bundesregierung sowie Mitarbeitern von Ministerien und Bundesbehörden steht für besonders vertrauliche Nachrichten damit künftig erstmals ein Mobilgerät zur Verfügung, das den neu entwickelten L4-Hochsicherheits-Mikrokern als Betriebssystem in sich trägt.[..]

                                                                                                                                        

Vergleich: BND will totale Internetüberwachung

 

 

DER MERKEL Fisch VX fISH

 
Zitat  [..] Merkel warnte vor dem Anti-Euro-Kurs der AfD: “Die meisten Bürger wissen: Der Euro ist gut und sichert Arbeitsplätze für Deutschland.” (ph)

 H  Nur auf kurze Sicht, mittelfristig auf Kosten des [Zeitlupen-]Zusammenbruchts der Peripherie, gepaart mit den unvermeidlichen Werteverlust des eigenen Volksvermögens. Längerfristig auf Kosten des Zusammenbruchs der Kernzone selbst, da dort der break even nach unten hin dank Manipulation zeitlich nach hinten verschoben wird.

 

Der Euro ist ein INSTRUMENT:

Instrumente dienen der Instrumentalisierung; d.h. der Manipulation, aber niemals um dauerhaft Arbeitsplätze zu schaffen. Der sozialistische Manipulator lebt um den natürlichen Marktgesetzen zu entkommen und produziert dabei mit einem Instrument nach dem anderen ein Handicap nach dem anderen bis zum Erwürgen der Instrumentalisierten und -falls nicht rechtzeitig behoben- mündend in Niedergang u. Katastropfe.

 

 


 DER WOHLTÄTIGE DIEB


 

 

Ein Instrument dient also zum manipulieren, instrumentalisieren, hin u. her verschieben, von Fleissig auf Faul und von Arm auf Reich * *, natürliche Flexibilität in Ketten legen um künstliche Blasen zu schaffen

Zitat: Auf dem Höhepunkt des Baubooms wurde in Spanien mehr gebaut als in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zusammen.

Nota bene: Booms and crashes [*] sind die -mathematisch zeitlich zunehmenden- Früchtchen des kriminellen Falschgeldsystems mit dessen endlosen Manipulationsmöglichkeiten. Profitieren tun stets jene wenigen die die Fäden ziehen und deren sozialistischen Legionen * in System, Politik, Medien und Lobby-Unternehmertum auf dem Rücken des kleinen Mannes.

[nachträglich zzugefügt am 16.09.13]

 die zeitverzögert (evtl -je nach Vorgangsweise- zuerst anderswo) Löcher verursachen, die früher oder später mit gesalzener Rechnung zurückkommen MÜSSEN denn Realität lässt sich auf Dauer nicht ohne Folgen betrügen [*] [12.09.12 Update] weder die Lüge für Ewig unter den Tisch kehren * *. Der Rechnung geben die Falschgeld-Marionetten dann den Namen "Wirtschaftskrise", denn Schuld ist nicht die Manipulation u. Trickserei, sondern der böse Markt

 

Einzig und allein der tüchtige, intelligente, unternehmerische u. risikobereite Mensch in der freien natürlichen Marktwirtschaft (FREI von Manipulation, Überregulierung, Lobbyisierung, Monopolisierung, Zentralisierung und Instrumentalisierung, also frei von Sozialisten die ihn in Ketten legen, um das Feld den Korrupten u. Lobbyisten zu übergeben.) kann DAUERHAFT Arbeitsplätze schaffen, wovon auch andere profitieren, anstelle diese anderen in den Abgrund zu jagen, und man selber am Ende hinterher.

APROPOS Monopolisierung

20.03.16 APROPOS Monopolisierung

 

 

Freiheit erfordert Verantwortung

Der Mensch möge lernen über und durch die Freiheit verantwortlich zu werden und verantwortlich zu handeln. Dabei ist der Erfolg nicht das ausschlaggebende, sondern das Bemühen. Bemühen wurde in der Freiheit noch immer reichlich belohnt. Der Sozialist hingegen ist an der Verantwortlichkeit des Bürgers nicht interessiert. Ganz im Gegenteil. ER FÜRCHTET IHN!

 

16.09.13

Orig.crop. 571 px

 

Zitat 16.09.13 [..] Der Absturz einer etwa

40

Zentimeter großen Drohne hat am Sonntag während einer CDU-Wahlkampfveranstaltung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Dresden für Verwirrung, aber auch Heiterkeit gesorgt. Gerade als der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) bei der Kundgebung auf dem Neumarkt die Kanzlerin ankündigte, ging das Fluggerät nur rund zwei [2] Meter vor Merkel

2Neumarkt

und den anderen auf der Bühne versammelten CDU-Politikern, darunter auch Verteidigungsminister Thomas de Maizière, unsanft nieder. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein

23

-Jähriger die Drohne während der Veranstaltung vor der Frauenkirche per Fernsteuerung aufsteigen lassen.

 

 

 


 

16.09.13 MMnews

 

DIE

FALSCHGELD-UNTERNEHMER

 

1.839 

21|138 619 94|2115 212 142

949

 

Zitat [..] Nachdem gerade in letzter Zeit viel Kritik zum Euro durch den Mittelstand verlautbart wurde, gibt es plötzlich eine neue Kampagne Europäischer Familienunternehmer: "Der Euro ist unsere Heimatwährung. Familienbetriebe sind seit vielen Generationen das Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Der Euro macht uns stärker". [..]
 

 H  Der 'Falschgeldunternehmer'. Es handelt sich hierbei um ein Nebenprodukt des Falschgeld-Sozialismus. Er hängt als [vielfachl] direkter o. indirekter Zulieferer der Grossindustrie sowie über die lobbyistisch agierenden Interessenvertretungen nicht nur am selben Brüsseler Lobbyistentopf * * sondern ist auch Derjenige der selbst rundum auf das Falschgeld setzt und längst -wie gewarnt- von der MANIPULATIV bewerkstelligten Nullzinspolitik des herrschenden Falschgeld-Finanzkrösus geködert * ist.

 

Resp. Update|Zitat 22.09.13 [..] Whites ehemaliger Arbeitgeber, die BIZ hatte jüngst in ihrem Vierteljahresbericht gewarnt, dass das viele billige Geld und die niedrigen Zinsen in Europa und Nordamerika viele Investoren in riskante Anlagen drängen. „Das Phänomen erinnert an die Situation vor der Finanzkrise“, warnt die Bank in dem Bericht. [..]
 

 Es wäre eine Beleidigung wahrer freier Unternehmer diese Leute noch als Unternehmer zu bezeichnen. Von freiem Unternehmertum kann hier keine Rede mehr sein, denn WHO GRANTS COMMANDS. D.h. sie haben ihr Business am Nagel des Falschgeld-Systems aufgehängt und sind damit zu Marionetten der Banken und des Systems, also Teil des Kartells gegen die freien Völker geworden. Dieserart prostituiertes "Unternehmertum" ist also eine Art sozialistisches Nebenprodukt [dessen Vorläufer wir aus dem dritten Reich kennen], agierend als verlängerter Arm des Systems an dessen Gängelband sie nun irreversibel hängen wie das Hündchen an der Leine. 

 

Zitat DWNt 19.10.13 [..] Wenn ein Unternehmen [ dies gilt in der ersten Reihe vorallem für Banken, doch in der zweiten Reihe hängt im diesem System der unkontrollierbaren Schuldenproduktionsmaschienerie direkt o. indirekt die gesamte Wirtschaft daran] darauf zählen kann, im Notfall von der Regierung gerettet zu werden, und sich seine Kreditgeber keine Sorgen über einen möglichen Zahlungsausfall machen müssen, dann wird jeder Kreditgeber diesem Unternehmen freudig sein Geld zur Verfügung stellen. Das Unternehmen wird daher feststellen, dass Schuldenmachen billig ist und im Vergleich dazu andere Finanzierungsarten teuer sind. Die Zinsen, die das Unternehmen auf seine Schulden zahlen muss, spiegeln nämlich nicht sein wahres Ausfallrisiko wider, denn dieses  zum Teil und in zunehmendem Maße von den Steuerzahlern getragen. Aus der Perspektive der Banken ist Schuldenmachen daher eine billige Art der Finanzierung. Das gilt aber nur, weil die Kosten der Schuldenaufnahme zum Teil von den Steuerzahlern getragen werden. [Unternehmerisches Schuldenrisiko wird also auf die Steuerzahler abgewälzt. Hauptsache das Bubble-money-Falschgeldsystem bleibt bestehen. WILLKOMMEN IM KOMMUNISMUS DES 21.JHDT.]

 

Sie begreifen nicht dass ihnen dieselben ködernden Systemisten füher oder später in den Rücken fallen werden. Auch die Gewerkschaftsbosse scheinen sich abermals mit dem Systemkrösus zusammenzutun.  Da zählt auch nur das Geschäft wie eh und je, also Immer dem Wind nach, egal woher er kommt, wohin er führt, und wem die Rechnung bleibt. Islamisiereng, Totalüberwachung, Abschaffung der Familie (apropos "Familienbetriebe" ...(sic!)) ist alles mit eingepreist, wenns um billiges verführerisches Geld (das in die Falle führt), um Zentralisierung, planwirtschaftliche Regulierungen u. wohlwollende Zuschüsse aus Brüssel und also um den eigenen Vorteil geht,  fragt niemand mehr wie mehr wie man dazu kommt, und auf wessen Kosten, bzw, wo das Geld danach fehlen wird, und wieviel davon bei jenen hängenbleibt die sich deren Lorbeeren als wohltätige Räuber und Schieber verdienen dürfen.  Ob diese Spezies "Unternehmer" in ihrem Leben schon einmal was von einer "Kosten Nutzen stutzen - Rechnung" gehört haben? Zu den Unterzeichnern gehören garantiert auch diejeningen Profiteure die im Bauboom Spaniens abgeschöpft haben.  Jetzt dürfen andere -allen voran der einfache Mann- auf schleichenden Umwegen die Löcher stopfen und die Spanier die Kröten schlucken. DAS ist die Realität des planwirtschaftlichen Irrsinns, bzw des scheindemokratischen Systems in der Hand von Funktionären, das dem Zugriff und der Kontrolle des Volkes entglitten ist, wobei letzterem nur mehr eine einzige Garantie geblieben ist: Die Garantie für das Desaster zu haften und früher oder später hierfür unumgäglich kräftigst zu Kasse gebeten zu werden. Vorher jedoch könnte noch einiges an kettenlegender Entmündigung u. Demütigung auf den [Maus]Bürger zukommen.
 

Zitat aus dem Artikel [..] Kein europäisches Land kann alleine auf der globalen Bühne bestehen", unterstrich Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). [..] WER hat jemals etwas von der Unterbindung der wirtschafltichen Zusammenarbeit gesagt ? Darum geht es überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil.  Es geht darum dass wer einmal an der Mutterbrust des Systems hängt, die Selbstverantwortlichkeit an den Nagel hängt, ergo die Freiheit fürchtet wie die Pest! Hier liegt der Hund begraben. Denn die Verteidigung eines Falschgeldsystems unter falschen wirtschaflichen Vorwänden macht ansonsten beim besten Willen keinen Sinn. Sowas ist Business von Hazardeuren, nicht von Unternehmern.

Nicht am Würgestrick eines fremden Falschgeldverbundes zu hängen, sondern eine eigene [möglichst authentische d.h. gedeckte] Währung zu besitzen heisst nicht, dass eine Nation die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit anderen Nationen aufzugeben hat. Ja woher denn auch ? GANZ IM GEGENTEIL! Jede freie Nation kann ihre eigenen Stärken frei und fair entwickeln, statt im Würgegriff von System und dessen sozialistischen Manipulatoren und am Gängelband jeder Logik u. Fairness spottenden Fremdwährung unterzugehen,  bis hin zur brutalen Volksenteignung *.  Es findet durch die Rückkehr zur nationalen Währung ja keine Trennung statt der Nationen, sondern eine Rückkehr zur Fairness. Die Märkte bleiben offen.

Abgesehen davon: Will der Herr Grillo am Ende vielleicht ernsthaft behaupten eine einzige der ehemaligen dem Sovietkonglomerat unterworfenen Nationen würde sich heute danach sehnen wieder in den sozialistischen Würgegriff zurückzukehren ?

 

comments

# 24 Willi 16. September 2013 - 12:31 0
Alles Lug und Trug. Wir werden von Verbrechern gelenkt und regiert. Das muss aufhören.
 
# 23 Kurz und knapp: 16. September 2013 - 12:30 0
Der Euro ist keine Heimatwährung sondern Betrugswährung !
 
# 22 Opportunismus und Heuchelei 16. September 2013 - 12:28 + 2
"Der Euro ist unsere Heimatwährung" - so klingt die widerwärtig-verantwortungslose Heuchelei von Opportunisten, welche die eigenen Nation als wahre Heimat aus ihren kranken Hirnen verbannt haben und deren einziges Bestreben offenbar darin besteht - genau wie ihre globalkapitalistisch agierenden Gesinnungskumpane - alle nur erdenklichen Vorteile und Maximalprofite abzuschöpfen.

Das Unternehmertum

gibt einem die Macht, sich mit dem Systemräuber * zu verbünden und die Verschuldung der Allgemeinheit in eigenen Profit zu verwandeln, aber es gibt niemandem die Macht, Unlogik in Logik zu verwandeln.
[ In Anlehnung an Tony Abbotts Bemerkung zum Priestertum ]

Ein paar comments mit einen Einblick in die tausendfachen Manipulationsmöglichkeiten des Falschgeld-Schuldensystems:
# 91 Moment! 31. Juli 2013 - 08:41 +2
Wenn einer mit den Elektronen Waren eingekauft hat, dann wurden diese als Gegenwert angenommen. Derjenige, welcher nun das Geld hat, erwartet nun, dass es einen Tauschwert darstelltt. Wird das Geld gelöscht, dann ist er der Betrogene. Er hat umsonst gearbeitet. Bei einer Währungsreform, welche die Geldmenge wieder auf die wahre WIrtachftsleistung reduziert, gehen ohne Zweifel in bretem Maße Ersparnisse verloren. Der Grund ist die Ausgabe von Kredit ohne Deckung!

# 95 @91 31. Juli 2013 - 08:44 +4
Der Kredit wird fast immer ohne Deckung ausgegeben. Die Sicherung des Wertes liegt in der Arbeitskraft des Kreditnehmers.  Geldsystem nicht begriffen?

# 137 @95 ja schon 31. Juli 2013 - 09:03 0
aber es ist eine zukünftige Arbeitskraft, also ist der Gegenwert noch gar nicht existent. Die Aktuellen Schulden haben somit noch keinen Gegenwert. Es sind fiktive Guthaben, weil sie ohne Deckung ausgegeben wurden, und insofern handelt es sich um gestohlene Guthaben. Das Bankensystem der ungedeckten Geldschoepfung ist somit der größte Betrug der Menschheitsgeschichte.

Ein angeblich gedeckter Kredit ist nätürlich auch dann ungedeckt wenn Scheinwerte als vermeintliche Deckung dienen, und das ist gang und gebe im Banken- & Spekulationsmilieu, bis hinauf zur [ bzw vorallem zunehmend auch in] der EZB & Co. Überhaupt bedient sich dieses gesamte Falschgeldsystem in Realität wertloser weil ungedeckter Schuldscheine. Ein einziger kollossaler Schwindel.

Zitat Michael Stürzenberger 16.09.13 [..] Wir haben festgestellt, das wir die Bürger in den Städten außerhalb Münchens auch kaum mit dem eigenen Geldbeutel packen können. Dass die EU-Schuldenunion ihr eigenes Geld verprasst, wollen die meisten nicht wahrhaben. Sie sehen nur, dass es momentan wirtschaftlich in Deutschland gut läuft, der Job sicher erscheint, die Läden voll sind, sie nach Herzenslust einkaufen können und über viel Freizeit verfügen. [..]
 H  Erwachsen, kritisch & verantwortlich werden, und ein Ohr für den Himmel haben, statt es Populisten, Gauklern, Kaspern u. Hochstaplern zu überlassen, ... das wärs halt.
 

Wann die Zeit gekommen

17.09.1 MM

123423689

469 | 296

 

Zitat MM [..] Seit dem Lehman crash 2008 sind in den USA rund 500 Banken bankrott gegangen. Kleine, große, und Mega-Finanzkonzerne, wie Lehman eben. Doch auch die anderen standen auf der Kippe und konnten nur mit Müh und Not gerettet werden. Beispiel: Citibank, AIG.  Der Bankrott einer Bank müsste eigentlich gravierende Konsequenzen haben. Nicht so in den USA. Dort geht eine Pleitebank einfach und geräuschlos im nächst größeren Institut auf. Damit ist natürlich kein Problem gelöst - aber es macht [vorerst] keinen Krach.

shooting the system up the wall

Doch die Billionen-Schulden, welche insgesamt die kleineren Institute gekillt hatten und welche jetzt bei den größeren Instituten lagern, sind selbstverständlich nicht weg. Genauso wenig, wie das Schuldenproblem auf dem Globus überhaupt gelöst ist. Die Schulden sind immer noch da - und sie wachsen. Sie sind sogar derzeit bedeutend größer als 2008. Und darin liegt das Problem: Wenn die nächste Bombe denotiert, dann droht der totale Kollaps. Und das ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Finanzinstitute waren noch nie maroder als jetzt. Man sieht es besonders in der Eurozone. Die Verstaatlichung aller Banken steht demnächst an. Ob es gelingt, bleibt fraglich. Die Notenbanken werden wahrscheinlich in einem letzten Akt dann die Druckerpressen heiß laufen lassen. Aber das wird dann auch nichts mehr nutzen. Eine Zahl ist dabei besonders alarmierend: Die globale Verschuldung (öffentlicher und privater Sektor) ist auf 223 Billionen Dollar gestiegen. Das berichtet das Wall Street Journal. Das entspricht 313% der globalen  Bruttoinlandsprodukts. [..] Fünf Jahre nach Lehman: Es wurde lediglich Zeit gekauft. Sonst nichts. Die Schuldenbombe tickt weiter. Und sie wird mit Sicherheit explodieren. Die Sprengkraft wird jedoch bedeutend vernichtender sein als noch 2008.[..]
 

NO RIGHT SOLUTION

IN THE WRONG SYSTEM !

18.09.1 MM

APROPOS "THE REAL CRIMINALS"

Zitat Hans Olav Henkel [..] Das Gute an der Demokratie ist, dass diejenigen, die Irrtümer, Phantasien und Lügen verbreitet haben, irgendwann bloßgestellt und zur Verantwortung gezogen werden. Allerdings, bisher blieben die Politiker, Banker und Verbandsvertreter, die den Einheitseuro nur noch mit bequemen Unwahrheiten am Leben erhalten konnten, unbehelligt. Damit das so bleibt, verfolgen sie umso härter diejenigen, die unbequeme Wahrheiten aussprechen. So geht es jenen Wirtschaftswissenschaftlern, die Rechtsbrüchen nicht mehr schweigend zusehen können. Auf den soeben von 136 Ökonomieprofessoren veröffentlichten Protest gegen die EZB-Anleihekäufe reagiert ein führender CDU Politiker nach bewährter Merkel-Methode: „Nicht hilfreich!“. Natürlich wissen die Professoren, dass sie, mit der Fackel der Wahrheit durch die Menge laufend, einigen den Bart versengen. Die Angriffe der Vertreter der Euro-Rettungsparteien auf Professoren, die politisch in der AfD aktiv sind, stellen eine neue Qualität der Verunglimpfung dar. Offenbar ist es für die Euro-Rettungsfanatiker unerträglich mitzuerleben, wie sich zum ersten Mal in der deutschen Geschichte eine Partei etabliert, an deren Spitze Leute stehen, die etwas von Wirtschaft verstehen und unbequeme Wahrheiten über den Euro verbreiten. Kein Wunder also, dass die SPD und die Grünen Wirtschaftsminister Phillip Rösler (FDP) auffordern, die renommierten Volkswirte und AfD-Mitglieder Prof. Roland Vaubel (Universität Mannheim) und Prof. Charles B. Blankart (Humboldt-Universität) aus dessen Wissenschaftlichen Beirat auszuschließen.

20.09.13 PI YT

 

EUPOLY

Zitat: [..] Ich habe in der Schule gelernt dass Jeder einem ordentlichen Gericht unterzogen werden kann. Aber diese Leute sind immun. Und sowas kenne ich nur von Diktaturen. [..]  Hier werden die Staaten finanziell entmannt, entmündigt, ohne dass sie entsprechenden politischen Einfluss nehmen können.  [..]

 

Seen at 1|9:54

3188 ~ NEXUS:

318  188

SUBSCRIBERS 3437

LIKE DISLIKE   4373

N.b. both, subscribers and like/dislike are composed of the digits 3,4 and 7. These digits do not result in any 3-digit code in any of their possible combinations, but appeared two days back on 18.09.13 when taking picture at the 169-building in reconstruction

Revisited at 21:08

32229 ~ NEXUS:

22239

SUBSCRIBERS 3439

LIKE DISLIKE   4493

N.b. this time both, subscribers and like/dislike are composed of the digits 3,4 and 9. Removing the digits 3 and 9 from the blue sequences, is left the

444

Orig.crop. 58|4 px

VIDEO

 

Zitat [..] Es gibt jedoch einen, dem es völlig egal ist, für wen die einzelnen Zuschauer Partei ergreifen – den Eigentümer * des Theaters, da alle Zuschauer ihren Eintritt entrichtet haben, * mit welchem er die Akteure auf der Bühne bezahlt.[..]

 

WAHLEN IN DE

 

Zitat 22.09.13 [..] Dass die Eurogegner es am Sonntag Hochrechnungen zufolge ganz knapp nicht in den Bundestag schafften, bescherte der NDR-Satiresendung „Extra 3“ einen Riesenerfolg auf Twitter: „4,9% für AfD? Verdammter Euro. In D-Mark wären es 9,8.“, schrieben die Satiriker. [..]
 

 H   Erstens sind das nicht Eurogegner sondern Befürworter des gesunden Menschenverstandes (*) [ersters ergibt sich daraus von selbst bzw zwingend u. mathematisch] und zweitens  brauchts für Dummheit weder Euro noch D-Mark. Ignoranz gibts nachgeschmissen. Weil sie weh tut. Vorallem wenn sie die breite Masse erfasst hat. Wie man sich über das Vermeiden jeglicher ernstzunehmenden parlamentarischen Diskussion [die findet im Kartell nun mal nicht statt] über derartige Kardinalfragen wie jener der Abgabe der Souverenität der Nationen an eine heimatlose allmächtige Finanzdiktatur freuen kann, bleibe jedem Kind sein Geheimnis.

(*) man nennt auch nicht einen Gegner der Pedophilie einen Kinderhasser o. Kindergegner, es sei denn man ist selbst von der falschen Sorte

weiter

 

 

 

26.09.13 Allianz "Global Wealth Report":

Menschheit war noch nie reicher. Das Weltgeldvermögen

beträgt 111 Billionen Euro.

 

 H  WER * hat das Vermögen und WER die Schulden.

Und WER manipuliert. Und WO ist der Souverän.

Und WER soll das ausbaden. Und WIE kam das.

04.10.13 DWN

02:3710:34

22|85

Orig. crop 682 px

Das Fass des Menschenfeindes

2|888

986 6600 11|97


04.10.2013 MMnews [..] „Die AfD ist eine Bewegung von eitlen Wissenschaftlern und frustrierten Ehemaligen“, sagte Markus Kerber, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), im Gespräch mit der ZEIT.

Kommentar # 21 So 04.11.13 - 16:19 + 12
ein Schwätzer! Solange der Steuerzahler in spe über Target2 die Exporte finanziert, lässt sich aus anderer Leute Haut gut Riemen schneiden! Die Arroganz der Großindustrie ist nicht mehr zu toppen! Welche Konjunktur soll denn anziehen? Das ist doch entweder völliges Verkennen der ausweglosen Lage oder Pfeifen im Wald!

 H  So hört sich das an, wenn 'Unternehmer' zu Funktionären des Falschgeld-Bankensozialismus werden. Entweder du wirst selbst zum Hintertürchen-Räuber oder bist der Loser. Feine Herrschaften!


Zitat MMnews 05.10.13 [..] Gerade wem Europa am Herzen liegt, sollte sich gegen die Eurorettungspolitik auflehnen, denn diese bringt die Länder in der Eurozone zunehmend gegeneinander auf. Der Euro macht deutsche Politiker glauben, ihre Nase dauernd in die Angelegenheiten anderer Länder stecken zu müssen. Kein Wunder, dass die deutsch-französischen Beziehungen stimmungsmäßig auf einem Tiefpunkt angekommen sind und Kanzlerin Merkel bei ihrem letzten Besuch in Athen von 7000 Polizisten beschützt werden musste. Der Euro verbreitert den Graben zwischen den E.U.-Ländern nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb der Eurozone: Die Politik der Zentralisierung droht nun sogar, Großbritannien ganz aus der E.U. zu treiben. [..]
 

 

 

08.-09.10.13

 

 

 

First seen on

08.10.13

  MMnews  [docum scr sh]    

Next morning

 

09.10.13

  

 

 

CAESAR 666

 

 

On 04.09.13

CESARO 3666

water gas etc.. *

& 'CASPAR SKODA'

[note Skoda's color and compare]

‏‎ ‏‎10:52:30

IMG_8293

===

612

 ORIG. crop  ~

512  4|7|4

 

2.15 MB (2,2 61,707)

2.16 MB (2,2 65,088)

    

‏‎10:52:38

IMG_8294

===

 

2.71 MB (2,843,859)

2.71 MB (2,846,720)

    

‏‎‏‎10:52:45

IMG_8295

===

111

 CARS parked at the scene

193  9696

 

2.88 MB (3,02,2,111)

2.88 MB (3,02,2,848)

    

‏‎ ‏‎10:53:00

IMG_8297

===

676

 CARS parked behind the scene

4 - 4|676

 

3.03 MB (3,18 2|87|2)

3.03 MB (3,18 6,688)

    

‏‎‏‎10:53:10

IMG_8298

===

312

 Phone no ending with  ~

188  69 [869]

 

2.98 MB (3,12 5,7 04)

2.98 MB (3,12 9,3 44)

    

completed: 11.10.13

 

 


 

10.10.13 HAIRCUT

 

 

11.01.13

Croesus attacking X

20.04.12 Croesus attacking X

28.06.13 Croesus attacking X

Quote (translated) [..] A huge sell order has pushed the price of gold today firmly down. Market participants rubbed their eyes in amazement, how to throw 800,000 ounces for "best price" in the market opening. Many suspect behind the action a manipulative attempt to suppress the gold price down. After all - if anyone would really have interest to sell, he would probably not alarm the markets with at such a massive sell-Order. [..]

 

Orig.crop.604 px

 
 H   What is happening here is obvious collusive actions [or reactions] of the bubble money casino mafia while eating some of their own limbs [final power concentration 1|2|3|4|5|6]. When the balloon is leak and crashing, one may sometimes throw even his gold down from the basket.

Nov. 11: more Gold manipulation→ [news on same day]→

Quotation Dec.2013 [..] Now, this gentleman we were talking to probably has a better idea of physical gold flow than anybody else globally. He sees what is coming from the mines, he sees what is coming from the UK, and all over the world, as well as where its going.  He indicated the price didn’t make sense because he has got so much fabrication demand. They put on three shifts, they’re working 24 hours a day, and originally he thought that would wind down at some point. Well, they’ve been doing it all year. Every time he thinks its going to slow down, he gets more orders, more orders, more orders. They have expanded the plant to where it almost doubles their capacity. 70 % of their kilobar fabrication is going to China, at apace of 10 tons a week. That’s from one refinery, now remember there are 4 of these big ones [refineries] in Switzerland. At this Swiss refinery there have been several times this year on which they were unable to source gold, this shocked me. They’re bringing in good delivery bars, scrap and dore from the mines, basically all they can get their hands on. This gentleman has been in the business for 37 years, he was there during the last bull market in the late seventies.  I asked him when was the last time this has happened, that he was unable to source gold, he said never. And I clarified it, I asked: let me make sure if I understand what you’re saying to me, in the last 37 years you’ve worked in the gold industry this has never happened? He said: this has never happened.

Zitat [..] Eklatante Beispiele sind zum Beispiel der Gold- und Silberhandel über die weltweit kursdominierende Terminbörse COMEX. [..]  Es ist für jeden erkennbar, dass es nur vier, wahrscheinlich aber weniger "Marktteilnehmer" sind, welche über die COMEX Gold und Silber in unvorstellbaren Ausmaßen shorten. [..]

 

Zitat Karen Hudes 17.09.13 [..] "Man kann eindeutige Zeichen eines drohenden Währungskriegs erkennen, wenn die Federal Reserve die Forderung Deutschlands nach Rückführung der 300 Tonnen Gold um sieben Jahre verzögert. Es gibt die Schwierigkeit, Gold zur sofortigen Lieferung aufzutreiben. Es gibt eine massive Abwertung in Japan. Außerdem beobachten wir die Gesetzgebung in einem Dutzend Staaten, physisches Gold und Silber als offizielles Zahlungsmittel anzuerkennen."

 

Karen Hudes: YT (En) [..] "because the corporate press is owned by one mega-conglomerate. All of the financial institutions in the world are part of this scheme to rip off everybody, every single citizen on this planet. That's what I am talking about. And its not just my idea. There was a very accurate report on this from the federal institute of technology in Zurich Switzerland. Three mathematicians looked at accurate corporate data on 43000 transnational companies and they reported that through very clever interlocking corporate directors these groups manage to create 10 times the power then they otherwise had in their finances. So they own 40 percent of the assets of all the companies traded on the capital markets in the world and they own 60% of the global earnings/year. [..] This means that the central banks for the world are issuing paper money with absolutely no accountability to the people who are using this money.[..]

18.10.13

APROPOS MONEY WITHOUT ACCOUNTABILITY ↑

 

Quotation MMnews  [..] „ ‚16. Oktober 2013: Chase bank drops the hammer on capital controls; no money allowed to transfer out of USA starting Nov. 17th. Chase Bank limiting cash withdrawals and deposits (beyond $50,000) - and banning international wire transfers. This is the beginning of the capital controls we've been warning about for years. Chase Bank is now admitting that you cannot use your own money that you've deposited there.’ [naturalnews.com]

16.10.13 Quoting an American banks lobbyist: "Each additional (fake) dollar of (reserve) -(banking) capital- is a (fake) dollar less at disposition of the economy." (red = personal adding)
 H  Question: does this claim make any sense * * * ? Bubble money is not needed for a growing economy. Economies were growing before the legalization of the current criminal bubble money system, yet they were growing in a healthy pace, providing great opportunities for everyone doing a good and serious job, not only for the corrupted, lobbyists, subsidized and so called system-relevant (=communist) part of the criminal system. If people continues to sleep, in this criminal mafia system its final stage it must come to the financial Orwellian dictatorship including radical expropriation actions * at increasing rates, in order to keep it running. A global mafia communism, on the shoulders of the enslaved and expropriated folks. This is a creeping but a REAL process.

[..] BUT SOME DAY THERE WILL BE A CRISES AND NEW INSTRUMENTS *WILL BE CREATED"

[Romano Prodi]

17.10.13 Quotation  (translated) 

[..] During Obama's first term in office, the U.S. national debt increased more than with the first 42 U.S. presidents together.  [..]  If you would begin to pay off the new debt accumulated only under the tenure of Obama at the rate of 1 dollar per second, it would take 184,000 years to repay it.

THE 'FOOD STAMP AMERICA'
[..]  According to a calculation the number of Americans taking food stamps now  surpasses the whole added population of the states of Alaska, Arkansas, Connecticut, Delaware, District of Columbia, Hawaii, Idaho, Iowa, Kansas, Maine, Mississippi, Montana, Nebraska, Nevada, New Hampshire, New Mexico, North Dakota, Oklahoma, Oregon, Rhode Iceland, South Dakota, Utah, Vermont, West Virginia and Wyoming. [..]

Update FEB.14: The banks big business with food stamps
 

 H   the sinister inflated system slowly showing its face

 

20.10.13

ONCE AGAIN:

APROPOS MONEY WITHOUT ACCOUNTABILITY

 

OR:

THE VIRTUAL MONEY CASINO

Quotation [..]  Most people say, that money doesn't grow on trees, but the truth is, that the 'modern' banking system creates currency far faster than trees can grow. [..] When the government issues as bond IT STEALS prosperity out of the future, so it can spend it today [..] The treasury then holds a bond option and the worlds largest banks show up to buy some of those bonds making profit on by earning interests. [..] the big banks are there taking a cut every step of the way [..] Then, through the show game called open marked operation, the banks get to sell some of those bonds to the federal reserve. To pay for the bonds the federal reserve opens its big old checkbook and writes bad bogus counterfeit checks that should bounce because they're drawn on an account that always has a zero balance, there isn't one penny in there. [..] the Federal Reserve is not federal, but a private corporation with stock holders, who receive an annual dividend of 6 percent [..] Before the establishment of the federal reserve there was no need for personal income tax. [..]

SYSTEM  IMPOSSIBLE!

 

 

555

 212

1138|2|4

86

Orig.crop 522 px

VIDEO 

Further episodes 1 | 2 | 3

 

"BY THIS MEANS GOVERNMENT MAY SECRETLY AND UNOBSERVED, CONFISCATE THE WEALTH OF THE PEOPLE, AND NOT ONE MAN IN A MILLION WILL DETECT THE THEFT"

JOHN MAYNARD KEYNES

 

[..] "BUT IF YOU WANT TO CONTINUE AS THE SLAVES OF BANKERS AND PAY THE COSTS OF YOUR OWN SLAVERY,  LET THEM CONTINUE TO CREATE MONEY AND TO CONTROL CREDIT."

SIR JOSIAH STAMP, DIRECTOR OF THE BANK OF ENGLAND

 

 H  Now reflect about those politicians who are selling you the need of austerity and of so called 'security' measures ...

...without even think about the possibility to address the criminal system of which they themselves have become part on the day of their election.

 

17.01.13: 'Leben von Druckerschwärze' [*]→

 

This video is a in depth detailed technical recapitulation of that one part

in this present web which concerns the financial system error.

17.10.13

NO RIGHT SOLUTION

IN THE WRONG SYSTEM!

 H  The today ruling sinister mafia will NEVER admit to be part of a faulty

system, or to be its willing collaborators. Why they should do so? They

rather argue the gold standard would be a step back to Mesopotamia.

 Let me cite the comment of 'Elch' seen on 19.10.13, 09:50 on DWN

 

''Wenn ich das so lese, möcht’ mir scheinen, dass Kanibalen Mitglieder einer Kultur sind, die weit über der Kultur der Bankster und Politiker steht!''

  
''When I read that stuff, it seems to me that cannibals are members of a culture that is far beyond the culture of the banksters and politicians!''
 

 

 

22.10.13

 

 

ZOCKER-POLITIKER DIE IHREM VOLK SCHULDEN AUFBÜRDEN SOLLEN ALS ERSTE MIT IHREM EIGENEN HAB UND GUT DAFÜR BÜRGEN.DANN MÖCHTE ICH SEHEN.

KEINEN PFENNIG WERT WERDEN SIE IN DIE WAAGE LEGEN!

WEIL SIE GENAU WISSEN DASS SIE IHN

NIE MEHR WIEDERSEHEN.

 

Zitat 10.11.13 [..] In der aktuellen FOCUS-Ausgabe sagt Schäuble: „Wenn mich junge Menschen fragen, wann wir endlich ganz ohne Schulden sind, dann sage ich: Hoffentlich nie. Denn Schulden verschwinden nur nach einer Währungsreform.“

 H  Genau. An jenem Tag dürfen die Dummen, Betrogenen, hinters Licht geführten und bisher schon bestohlenen, den Rest der Rechnung bezahlen.


 

GAMBLER-POLITICIANS WHICH IMPOSE DEBTS TO THEIR FOLKS, SHOULD GUARANTEE IT FOR FIRST WITH THEIR OWN PROPERTY AND GOODS. THEN I WOULD LIKE TO SEE.
EVEN NOT A SINGLE PENNY OF VALUE THEY WILL PUT IN THE SCALE!
BECAUSE THEY KNOW EXACLTY

THEY WOULD SEE IT NEVER AGAIN.

 

 

 

 

25.10.13

 

 

TTIP TAFTA

Die Bevollmächtigung der Konzerne zur Herrschaft

über die Nationen.

 

genannt: Transatlantisches Freihandelsabkommen

Transatlantic Free Trade Agreement

Zitat DWN [..] Im Hintergrund arbeiten die Technokraten fieberhaft an einer „großen Lösung“ für die Krise: dem transatlantischen Freihandelsabkommen. Diese werde, so Bundeskanzlerin Angela Merkel, durch den Abhör-Streit nicht im Mindesten beeinträchtigt. In dem Abkommen besteht für die EU-Bürokraten die einzige Lösung ihrer Existenz-Krise: Nicht nur die Souveränität einzelner Staaten soll aufgehoben werden, sondern die EU gleich als Ganzes in den Dienst der globalen Finanz-Eliten gezwungen werden. [*]

 [*] Was sie ohnehin schon ist

Goldman und die Konzerne würde sagen:

Well done, Angie – you made our day!

 

 

WAS IST DAS FÜR EINE MORAL?

 

21.01.14

 

 

[..] Tatsächlich kann man davon ausgehen, dass die „Aussetzung“ nichts anderes als eine taktische Finte ist, um das Thema vor der EU-Wahl im Frühjahr 2014 aus den Schlagzeilen zu halten. Deshalb versuchen die Kommissare den Eindruck zu erwecken, als würde sie das öffentliche Interesse in diesem Punkt besonders beeindrucken.

Das ist ein Witz.

Zu „verhandeln“ gibt es in diesem Punkt ohnehin nichts: Solche Investitionsschutzklauseln sind Standard-Formulierungen, die man zwei Minuten vor der Unterschrift noch einfügen kann. Es kommt nur auf den Willen der Parteien an. Und dieser Wille müsste im Fall der EU vorher und öffentlich gebildet werden. Es ist ein Unding, dass von niemandem gewählte Funktionäre „im Namen des europäischen Volkes“ mit der Privatwirtschaft über die Grundwerte wie Rechtsstaatlichkeit und Bürgerbeteiligung in Europa verhandeln. Gerade die jetzt mit Pathos verkündete Pause sollte die Europäer besonders misstrauisch machen: Offenbar sind weitreichende rechtliche Einschränkungen für die Bürger zu befürchten. Sonst müsste die Kommission bei diesem Punkt nicht herumeiern: Hierzu braucht man keine teuren Berater auf Steuerzahler-Kosten. Man braucht nur Hausverstand, juristische Grundkenntnisse und etwas Charakter. Doch in dieser Hinsicht herrscht in Brüssel schon länger eine schmerzhafte Deflation.

 

Zitat [..] "Intransparente Verhandlungsführung unter Ausschluss des EU-Parlaments und nationaler Parlamente, und ein Freihandelsabkommen, welches die Abkehr von hohen europäischen Verbraucherschutzstandards unter dem kaum überprüfbaren Feigenblatt ›Mehr Beschäftigung‹ ermöglicht, haben ihren Preis. Dazu kommen ein Investorenschutz-Klagerecht und die deregulative Kohärenz, die es ermöglicht, Rechtsstaatlichkeit und Gesetzesfindung an einen intransparenten und undemokratischen Kreis von Verbänden und Konzernvertretungen auszugliedern. [..]

 

Wahnsinn. In Kombination mit dem Falschgeldsystem: DER NAKTE SOZIALISTISCHE MEGAWAHNSINN

 

 

 

Kommentar # 51   am 27.01.14 - 21:02 - 8

Das ist Verrat an den Völkern im Freihandelsabkommen - das vermutlich rein taktisch auf die Zeit nach der Europawahl verschoben worden ist- ist das pure Gift enthalten. Die Konzerne brauchen nicht mehr zu klagen, wenn Länder sich z.B. gegen Genmanipulation wehren, die Sache kommt zu einem Schiedsgericht und dreimal darf man raten wer da sitzt. Die Konzerne. Wenn also dann die Länder nicht spuren, dann müssen die Länder für den entgangenen Gewinn bezahlen !!!!! Aber Hallo !!!!!!

Kommentar # 54 am 27.01.14 - 21:12 - 5

Richtig... und wie nennt man diese Verbindung aus state &corporate power (laut mussolini), genau:
FASCHISMUS
(ein Grundprinzip der EUdssR)

 

 H  Kann mir einer erklären was sowas mit (Zitat Sozialisten-Gabriel) "Chance u. Herausforderung" zu tun hat ? Die Masse hat leider nicht begriffen in welchem untragbaren Stadion wir uns befinden. Sie hat gar nichts begriffen. Morgen werden die durch die FED-Hintermänner finanzierten Konglomerate die Nationen (und damit deren Steuerzahler) mit Strafzahlungen zur Kasse beten, wenn ein Volk sich weigern sollte deren Gendreck zu fressen, u.s.w.


   

 

Zitat [..] Dass die Bundeskanzlerin hier [..], definitiv nicht im Namen vieler deutscher Bürger, von denen Schaden abzuwenden sie einst geschworen hat, könnte daran liegen, dass das, was da hinter einer Mauer des Schweigens verhandelt wird, ziemlich wenig mit Freihandel, dafür aber sehr viel mit der Aufgabe von staatlicher Souveränität, der Durchsetzung von Lobbyinteressen und der Beseitigung von Verbraucherschutz zu tun hat.

Ginge es nur um mehr Freihandel, also primär die Beseitigung von Zöllen,[..] da könnten sich die Verantwortlichen kurz treffen und einen Vertragseinzeiler unterzeichnen: „Ab sofort erheben wir, die Unterzeichner, keine Zölle mehr auf Waren aus der EU bzw. den USA.“ Fall erledigt. [..]

 

 

 

 

THERE IS NO RIGHT SOLUTION

NOR ANY REAL FREE TRADE

IN THE WRONG SYSTEM!

 

 02.03.14 StopESM

System "Live and let die"

System "Lebe und lass andere sterben"

Zitat: "Faschismus ist die Fusion zwischen Großkonzernen

und Staaten "Die Freiheit der Bewohner soll durch die

Freiheit der Finanzkonzerne ersetzt werden"

8698

61 198 818

2 54 7

YT

 

next day 03.03.14

 

APROPOS

Live and let die

NEXUS

946 468 683 888

1122 19

Orig. crop 690 px

 

    MIRROR

 

 

 

 

26.10.13

KIDNAPPED, MANIPULATED,

DUMPED & STRANGULATED

'MARKET'

 

Börsenboom dank Gelddrucker- FED,

EZB, Japan... * & Schuldenorgien *

wobei in diesem Stadion des Falschgeldzyklus die Droge gar mitten in der Druckerorgie nicht mehr in der Wirtschaft  ankommt, geschweige beim einfachen Mann Die gedopte Kuh (Sau) steht auf Glatteis (ab min 27:50). Was das noch mit freiem Markt zu tun haben soll, das möcht ich erst noch von jemandem erklärt bekommen.

Resp. update 20.11.13

 

[..] "Doch die erhofften Effekte auf die Kreditkosten blieben aus. Die Banken investierten das billige Geld direkt in den Aktienmarkt statt es an die Wirtschaft weiterzureichen." [Andrew Huszar, ehemaliger Federal Reserve Banker]


[..] „Ich denke, wir sind einer gigantischen Finanz-Blase“, sagte Mark Faber im Interview mit Bloomberg. Trotz all des Gelddruckens seien die Zinsen für Staatsanleihen nicht gesunken. [..]

 

Resp. update 30.01.14

 

Freier Markt ???

Zitat [..] Um 14:30 Uhr wurde gemeldet, dass die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend stark um 19.000 auf 348.000 Anträge gestiegen sind. Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 330.000 Anträge gerechnet. Zwar könnte dieser Anstieg mit der Kältewelle in den USA zusammenhängen, doch trotzdem sind schlechte Zahlen vom Arbeitsmarkt gut für die Börse, da die Fed ihre Rückführung der Anleihekäufe sowie mögliche Zinsanhebungen vor allem von der Entwicklung des US-Arbeitsmarkt abhängig gemacht hat. Schlechtere Zahlen könnten also die weitere Verringerung der Anleihekäufe verzögern. [..]

 

 H  Was soll der Mensch noch von einem Mark (oder was fälschlicherweise noch so genannt wird) erwarten, wo die Arbeitslosenzahlen steigen müssen damit die Börse haussieren kann?

 

Zitat [..] In den letzten 12 Monaten fiel der Kurs der türkischen Lira gegenüber dem Euro und dem Dollar um ein Viertel. Nun wurde der Leitzins deshalb von 4,5 auf zehn Prozent mehr als verdoppelt. Vor sieben Monaten hatten türkische Staatsanleihen erst ein Investment-Grade-Rating bekommen und das Land war kurz vor einem Platz unter den erfolgreichsten 10 Ökonomien der Welt, nun fällt aber alles auseinander und es könnte durchaus mit Erdogans enorm gestiegener Unbeliebtheit bei den Amerikanern und den Russen zusammenhängen. [..]

 

 H  Welche Witzfiguren verteilen denn solche Ratings in einem kriminellen Betrugsystem ? Hier sprechen wir genauso wie beim kidnapped State über den kidnapped Market!

 

 'Der böse Markt'

 

 

06.02.14

APROPOS GLATTEIS

 

 

 

 

 

MAR.14

TAFTA: Staatsstreich in Zeitlupe
Le Monde diplomatique – die französische Zeitung für auswärtige Beziehungen – bezeichnet das transatlantische Freihandelsabkommen TAFTA (Transatlantic Free Trade and Investment Agreement) als „Staatsstreich in Zeitlupe“. In geheimen Verhandlungen wird es von den mächtigsten Konzernen der Welt, die von 600 Industrieverbänden vertreten werden, vorbereitet.
 

 H  Der Staatsstreich ist auf vielen Ebenen längst schon abgelaufen. Er wird nur mehr komplettiert. Die Menschheit wirft sich scheinbar bereitwillig dem globalen Falschgeldkroesus und deren Multis zu Füssen. Was hierbei am Ende herauskommen kann, müsste eigentlich jeder selber realisieren. Wie beziffert man in Orwells Welt den Wert einer sozialistischen Menschenmaus ?

 

 

28.10.13

 

Ganze Nationen, 'regiert' von

Konkursverschleppern *

Nur Hochstapler, Kriminelle u.  professionelle sozialistische Gauner in Kravatte können sich dazu anbieten Nationen zu 'regieren' ohne zu wissen [oder so zu tun als ob] was jedes Kleinkind als Selbstverständlichkeit erkennt: Dass auf Dauer nicht ausgegeben werden kann was nicht vorher verdient wurde.

 

Entire Nations, 'governed' by

Insolvency abusers * *

Only impostors, criminals and professional socialist crooks in tie can offer themselves to 'govern' Nations without even knowing [or to pretend to not know] that on a long run one can not spend what one does not earn.
 

28.10.13

 

Euro und EU: Lug und Trug

 H  Falschgeld-Betrüger am Werk!

Da war mal ein besonders gerissener der sagte: Man brauch den Betrug nur zu legalisieren, dann ist es kein Betrug mehr. [Zumindest bis die Rechnung kommt]

 

02.11.13

 

EUROpa: 'Bunt' mit Islam *, Braun mit Euro

1248|44

17 963 412 15

59 99

VIDEO

 

 

08.11.13 MMnews

[..] Der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hat Sympathie für die Idee einer Vermögensabgabe zur Schuldentilgung gezeigt, wie sie der Internationale Währungsfonds (IWF) in seinem Oktober-Bericht zur Finanzstabilität ins Gespräch gebracht hat. (Siehe MMnews-Bericht "IWF will deutschen Sparern 10% wegnehmen"). Damit stellt sich ausgerechnet die SPD auf die Seite der Hochfinanz und der Großbanken, welche eine solche Zwangsenteignung natürlich begrüßen *.

Kommunisten  paktieren mit Bankenmafia

bzw Manipulatoren paktieren mit Manipulatoren

= der 6-Geist des Mr. Advantage
 

[..] Dass eine Institution wie der IWF in letzter Zeit häufiger die exorbitant wachsende Kluft zwischen privatem Reichtum und öffentlicher Armut thematisiere und Konsequenzen fordere, nannte der SPD-Politiker ein wichtiges Signal.

 H  Den größten Raubzug aller Zeiten lassen sie freilich klammheimlich unter den Teppich fallen, weil sie ja selbst Teil davon sind !

MORALISCHE TIEFSTAPLER!

 

Kommentar # 837 Leonie Müller 8. November 2013 - 22:26 + 2  [..] Das kriminelle Potential von denen die am grossen Geldhahn sitzen und verfilzt sind mit der Hochfinanz, Mainstream-Medien und Politik, ist grenzenlos. Ein “normaler” Bankraub ist im Verhältnis zu solchen gigantischen Verbrechen direkt harmlos. [..]

 

 H  Die heimatlose Kommunistenbande an forderster Front beim verschmelzen mit dem Falschgeld- u. Bankenkrösus

 

 

 

 

10.11.13

 

Crypto 

Bitcoin & Co.

●   Another non-redeemable virtual i/e bubble money currency, without any real value.

●  Bitcoins are created out of the nothing through a virtual act or process [the solving of complex but use- & senseless mathematical tasks] called 'mining'. With the solution of a task, a so called 'block' of 50 bitcoins is created.  Those few guys who specialize on these 'findings' using fast processors, can make a gigantic virtual patrimony. The mass of stupid will earlier or later pay the price for it, just as it is the case with the non-redeemable [i/e virtual] paper 'money'.

17.11.13 MMnews:  Bitcoin instead of Gold ?

 

Was ist denn DAS was für ein schwachsinniger Käseartikel?

                                                       [Next day: 18.09.13 Apropos "Käseartikel" (2.64 MB (2,777,088 bajtù)]

 ]

Can't you read ?

 

 H  Nur die unheiligsten aller Gambler können die goldgedeckte -also mit realem Wert gedeckte- Währung mit Bitcoins, Litcoins etc  -die aus der Luft geschaffen werden- gleichsetzen, wo also das eine den exakten Gegensatz des anderen darstellt. Man könnte genauso ein Liter Luft oder begrenzte Menge von wertlosem Gas handeln. [weiter→]

Ebay eventually accepting bitcoin  

 China telecom obviously accepting bitcoin  

BKA jagt Bitcoin-Mafia
Hackers Are Attacking Millions Of Computers And Demanding Ransom In Bitcoins

 

 H  Cyber bubble-money systems work like roulette. A few get rich, the mass is fleeced.

Quote recentr [..] Eine Gruppe von etwa 100 Insidern sitzt auf Millionen Bitcoins, die vor Jahren noch mühelos aus dem Nichts erzeugt wurden. Aus diesem Fundus wurden laut den Untersuchungen von Wissenschaftlern unzählige Fake-Transaktionen durchgeführt. Der Kurs ließe sich so mühelos nach oben und unten manipulieren. [..]  

With the paper-bubble money it work the same, just much slower (creeping).

 

Quotation homment: FACTS ABOUT BITCOIN

[..] Theft Happens: Bitcoins are stored in digital wallets. Are they secure? Not so much. Over 600 reported thefts have already occurred, including one heist of 50,000 Bitcoins. (That’s equal to about $45 million at current prices.) Same goes for Bitcoin exchanges. They’ve already been hacked, too. Heck, there’s no guarantee that an eWallet service won’t one day close shop and disappear with all of your Bitcoins. Still interested in converting your life savings into the crypto-currency? Read on... Not So Anonymous After All: Bitcoin enthusiasts love to tout the fact that Bitcoins can be exchanged outside of the prying eyes of, well, everyone. Of course, such anonymity opens up the door for illicit activities. Seeing that leading Bitcoin exchange CEO, Charlie Shrem, just got busted by the U.S. Department of Justice for money laundering, it appears that Bitcoin isn’t so anonymous after all. It also confirms that Bitcoin is, indeed, tied to criminals. [..]
No thanks!

FEB.14

Bitcoin-Exchange Mt.Gox can not pay out clients | Update

Update: Bitcoin.de lock-down

FEB.14

DE Kommentar # 34 Der Kritiker 12. Februar 2014 - 18:33 [..] Fast die Hälfte alle Bitcoins ist auf 1.000 Konten. Wobei sicher auch Personen mit mehr als einem Konto dabei sind. Das bedeutet: weniger als 1.000 Personen teilen sich 50% aller existierenden Bitcoins. Bei 7.000.000.000 Menschen eine sehr ungerechte Verteilung. Dieses “es wird nie mehr als 21 Millionen Bitcoins geben”-Lied, welches die Bitcoin-Anhänger immer wieder pfeifen, halte ich für höchst unmoralisch und heuchlerisch. Diese “Währung” ist durch gar nichts gedeckt. Zudem kann jeder sich seine eigene “Kryptowährung” basteln. Es gibt schon unzählige davon wie man hier sehen kann: www.coinwarz.com… Es ist nicht anders als bei den Tulpenzwiebeln mit dem Unterschied das man Tulpen anfassen und bewundern kann. Bitcoin und die anderen “Coins” sind Datenmüll, mehr nicht. Der Preis für einen Bitcoin ist durch nichts zu rechtfertigen. Es ist ein Sepkulationswahn, weil alle Nutzer auf das schnelle Geld hoffen. Man muss schon ziemlich verrückt sein, wenn man Geld in einem Objekt investiert, das physisch gar nicht existiert und an die Existenz von Strom und Computern gebunden ist und durch nichts einzigartig ist oder eine Deckung hat.
 

EN Quotation comment # 34 Der Kritiker 12. Feb. 2014 - 18:33 [translated]

[..] Almost half of all existing Bitcoins is on 1,000 accounts, among which there are certainly those with more than one account. That means less than 1,000 people share 50% of all existing Bitcoins. With 7 billion people a truly unfair distribution. That "there will never be more than 21 million Bitcoins"-song that Bitcoin supporters whistle again and again, I in my mind highly immoral and hypocritical. This "currency" is backed by nothing. In addition, every  tinker can create his own "crypto-currency". There are already countless of them as you can see here: www.coinwarz.com ... It's not unlike the tulip bulbs with the difference that you can touch and admire tulips. Bitcoin and the other "Coins" are data garbage, nothing more. There is nothing with which you can justify the price of a Bitcoin. It is a speculation hype because all the users are hoping for a quick buck. However, one has to be pretty crazy to invest his money in an object that physically does not exist and is linked to the existence of electricity and computers and which is nothing unique yet isn't covered by anything.
 

 H   Bitcoin is a new [turbo]-edition of old sinister rubbish → Those guys who invented and started this game, do certainly have a remarkable criminal energy.

 

FEB.14

Cyber-attack auf Silk Road: Bitcoin-Plattform robbed. The money is gone.

FEB.14

Bitcoin platform MtGox closes  MtGox bankruptcy

 


MAR.14

ISLANDS AURORACOIN

 

... will "die Fesseln einer ungedeckten Währung" mit einer noch ungedeckteren "sprengen".


10.02.15 DWN

13.12.17

In regard to Bitcoin, Fiat-Money and Gold:

 

This is a material world!

Gold (and anything else of real material value) is the only real money. Any form of 'fluid' savings should be done in Gold. Speculation on Gold is to be regulated|limited, manipulation excluded.

 

Any other form of money without any internal material value (thin air money) is a typical manipulation(=fraud) object. Without real internal value there can not be stability. On a long run those sorts of money will always be a pain for many for the benefit of a few due creeping inflation up to hyper inflation and the endless possibilities of manipulation such currencies open the door to.

They can be technically helpful for circulation i/e payment purposes ( maybe | Quote: One transaction can use as much energy as an entire household does in a week ), but never ever for any cent or any form of your savings, they're likely to be stolen in one or the other way.

10.01.18

Blockchain technology may be a useful technique and an interesting speculation object.  However, software is one thing, a currency with real internal value (means: valuable for your savings) is a completely different thing.

30.12.17 [..] People forgot that we now have a fractional reserve banking system. It’s very different from a classical banking system. I suspect not one person in 1,000 understands the difference. [..]
Most people today are only dimly aware that until the early 1930s, gold coins were used in everyday commerce by the general public. In addition, gold backed most national currencies at a fixed rate of convertibility. Banks were just another business—nothing special. They were distinguished from other enterprises only by the fact they stored, lent, and borrowed gold coins, not as a sideline but as a primary business. Bankers had become goldsmiths without the hammers. [..]
Sound principles of banking are identical to sound principles of warehousing any kind of merchandise—whether it’s autos, potatoes, or books. Or money. There’s nothing mysterious about sound banking. But banking all over the world has been fundamentally unsound since government-sponsored central banks came to dominate the financial system.

 

22.12.17

Bitcoin

196  666  144

 

23.12.17

RFID, Blockchain & Co

888|7   586 px

YT

 

13.01.18

Goldman Sachs: Bitcoin - The new Gold

The gambler has spoken.

 

26.01.18

"Biggest Theft In Crypto History": Over $400MM Stolen From Japanese Crypto Exchange

 

28.01.18

10 Prozent gestohlen

Kryptowährungen: Investoren verlieren

regelmäßig durch Diebstahl

 

20.03.18

First US city bans bitcoin mining
Plattsburgh was the first US city to ban Bitcoin mining.
Too high power consumption

 

  

 

 

13.11.13 MMnews

 

1212

2|613 812 165

 

Sinn:''D-Exportüberschuss ein Verlustgeschäft''

 H  Natürlich gewinnt in einem starren sozialistischen Währungsumfeld -in welchem die Wettbewerbsfähigkeit schwächerer Länder durch den kettenlegenden Euro systematisch abgewürgt wird- der Stärkere auch ohne dass er was dazu tun muss. Allerdings kriegt er statt Zahlungen bald nur mehr offene Forderungen die niemand mehr begleichen kann. Target X & Co lassen grüssen. Solche Schlagzeilen offenbaren jedenfalls den real existierenden Irrsinn des real existierenden [Schulden]sozialismus. Export wird zum Verlust. Sowas gibt es nur in einem durch planwirtschaftliche Verzerrung und Manipulation mit skrupelloser Falschgeld-Schuldenwirtschaft weitgehend zerstörten "Markt"umfeld, in welchem über eine fatale Betrugsspirale die Auswirkungen eines Fehlers stets durch einen noch größeren Fehler behoben kaschiert werden müssen. Eigentlich war alles schon längst gesagt. LÄNGST SCHON.

14.11.13  

Kommentar # 9 um 12:00

"Deutschland ist eine tributpflichtige Kolonie der US"

 

 H  Präzisierung:

1] Das Problem sind nicht "die USA". Das Problem betrifft ALLE von A bis Z, und heisst: 6

2] Nicht nur der Dollar, auch alle anderen Falschgeld-Schuldenwährungen sind über das globale Schuldenbankenystem längst weitgehend zu Privatwährungen des Cabals geworden.

Und WER kommandiert, wenn nicht der Gläubiger ?

Da fragt niemand WIE dieser zu seinem Geld und seiner Macht gekommen.


Firma BRD

D-U-N-S® Nummer 341611478.

 

16.11.13

EUROPE FOR SALE.  WHO OFFERS MORE * * * * ?

GERMANY FOR SALE. WHO OFFERS MORE * *?

BULGARIA FOR SALE.   WHO OFFERS MORE ?

AMERICA FOR SALE.   WHO OFFERS MORE ?

GREEK FOR SALE.  WHO OFFERS MORE * ?

FRANCE FOR SALE. WHO OFFERS MORE ?

ITALY FOR SALE. WHO OFFERS MORE ?

MM

818  3963  159

12|1368|11

Orig.crop 268 px

 

Zitat Polleit [..] Mittelfristig führe kein Weg an einer massiven Korrektur vorbei, die mit Schuldenschnitten und Deflation verbunden ist. Polleit: „Je länger man diesen Prozess aufschiebt, desto zerstörerischer wird seine Wirkung.“

scr.sh |1|2|

THE SOCIALIST TRAP

FREEDOM VX SOCIALISMS

 H  Sie werden sagen 'ja aber ohne Regulierung funktioniet das doch nicht'. Ich sage dass sinnvolle 'Regulierung' ohne Nationalstaat nicht möglich ist weil mit dessen Ende Demokratie u. Gewaltenteilung zur Farse verkommen und der RECHTSstaat nicht überlebt *.  Geschweige denn im herrschenden Geiste 6 bzw im falschen System welches im Dienste des Menschenfeindes steht. [ Zitat  21.11.13: „Die Demokratie in Deutschland wird mehr und mehr ausgehöhlt! Unser Parlament ist zur Farce geworden. (*) Nur wenn Meinungen aufeinanderprallen, kann sich der Bürger ein Urteil bilden. Doch bei uns sind Debatten unerwünscht, kontroverse Standpunkte werden bekämpft wie Verbrechen.“ Prof. Arnulf Baring zitiert auf PI ] Umgekehrt funktioniert in einer fortschrittlichen Gesellschaft aufgeklärter Individuen [HIER ist die Wurzel aller Aufklärung!] innerhalb des RECHTSstaatlichen Rahmenwerkes einer Nation die diesen Namen verdient - 'Regulierung' auf freiwilliger zwischenmenschlicher Basis, Überzeugung u. wachsender Selbstverantwortlichkeit der Bürger (was das Gegenteil ist von systemabhängigen Mäusen), der Zwang wird langfristig schrittweise auf ein Minimum reduziert, nicht aber auf dem Anti-Prinzip der schleichenden Kettenlegung, totalitären Überwachung, betrügerischen systemischen Ausverkauf, Ausbeutung u. Verklavung, wie es von den heimatlosen sozialistischen Manipulatoren mit Hilfe des Falschgeldsystems in Wirtschaft, Banken u.Politik betrieben wird.

Der RAHMENLOSE RECHTSSTAAT

existiert genausowenig wie rahmenloses Recht weil es nichts anderes ist als das offene Tor zur Herrschaft v. Unrecht * *, Willkühr * u. schleichenden Ausverkauf der Bürgerrechte für den neuen Totalitarismus wie ihn die Menscheit noch nicht gesehen hat.

 

Vom Falschgeld-System ganz zu schweigen. Am Ende muss wieder Krieg her, schliesslich braucht man einen Schuldigen um die dumme Masse zu blenden. [Apropos: Ist Südkorea für die Kommunisten etwa das was Israel für die Mohammedaner?] Begreift der Mensch nicht, dass das so nicht geht?

(*) Dies trifft auf alle Nationen zu die im Falschgeld-Schuldensystem gefangen u. mittlerweile bei der internationalen Falschgeldmafia versklavt  sind, d.h. sich für Schulden schrittweise rechtlos gemacht haben.

Die erwürgende Realität des Sozialismus holt den Menschen immer wieder ein.

Durch Manipulation gestohlener Wohlstand auf Kosten der Kinder.

1 TAG - 3 NEWS

Zahl der Millionäre unter Bank-Managern steigt

[nicht nur unter Bankmanagern]

Das Ende der Mittelschicht:

Der Wohlstand verabschiedet sich aus Europa

Eurozone: Jeder vierte Jugendliche ist arbeitslos

[Italien, Spanien, Griechenland, Portugal .., über 40% Jugend arbeitslos]

 

SPLIT

NO RIGHT SOLUTION

IN THE WRONG SYSTEM !

EUROPA U. DESSEN BÜRGER

VON DER ILLEGALEN ESM-BANK *

REGIERT

wikipedia [..] Der Begriff Machtergreifung bezeichnet den längeren Prozess, durch den die NSDAP die Demokratie abschaffte und ihre Herrschaft festigte;[..] Der Ausdruck „Machtergreifung“ suggeriert, dass die NSDAP dem frei gewählten Parlament und dem Rechtsstaat die Macht gegen deren Willen und ausschließlich mit illegalen Mitteln entzogen habe. Tatsächlich jedoch hatte die NSDAP eine nicht unerhebliche Unterstützung in der Bevölkerung. [..]

 H  Einfach mal NSDAP mit ESM ersetzen. Auch wenn man die Strukturen oberflächlich gesehen nicht vergleichen kann, so hat das Volk damals wie heute in Trunkenheit sozialistischen Irrsinns die Macht an unantastbare Elemente übertragen und sich somit der Willkühr unterworfen und ausgeliefert. Für wahr, MAKABER!

Schäuble, Merkel & Co:

Die größten Verbrecher auf europäischem Boden seit Hitler. Es versteht sich dass man in dieser Kategorie auch einstimmig gewählt wird

Zitat  [..] Der Architekt der Finanz-Welt von morgen ist ein Mann, der eine 100.000 DM-Spende mit viel Pech verloren und 55,5 Milliarden Euro für die staatliche Bad Bank wie durch ein Wunder gefunden hat.

Zitat DWN

[..]EZB-Direktor Jörg Asmussen

will die Banken noch mehr kontrollieren u. schlägt vor, die Referenzsätze staatlich festzulegen und nicht mehr durch die Marktteilnehmer selbst. Asmussen sagte in einem Interview mit der FAZ, wenn die Vorwürfe sich bewahrheiten sollten, dass zentrale Referenzwerte, an denen sich die Akteure auf den Finanzmärkten orientieren (Libor, Gold, Wechselkurse), manipuliert worden seien, dann beschädige das “die Grundfunktionen einer marktwirtschaftlichen Ordnung”. Die Summe dieser Vorwürfe lasse die Frage aufkommen, ob es sich noch um Fehlverhalten einzelner handele, oder ob das System falsche Anreize setze und interne sowie externe Kontrollen nicht ausreichten. Wegen Zinsmanipulationen hatte die EU acht europäische Großbanken, darunter die Deutsche Bank, mit einer Rekord-Geldbuße von 1,7 Milliarden Euro belegt. Diese Aussage ist bemerkenswert: Die EZB manipuliert gemeinsam mit den Zentralbanken aller Welt die Zinssätze seit Jahren massiv. Nur durch die Niedriegzinspolitik von Allen Greenspan waren die marktwirtschaftlich nicht begründeten Blasen für die Dotcom-Ära und die den US-Häusermarkt sowie den US-Staatsschuldenmarkt entstanden. Daher müsste Asmussens Gedanke eigentlich auch zu einer staatlichen Kontrolle der Zentralbanken führen. Man könnte dem Beispiel der neuen Bankenaufsicht folgen und der EZB die Kontrolle über die EZB übertragen. [..]

 

 H  Wie war das mit der gespaltenen Zunge ?

 

APROPOS FINANZMINISTER

Weiss der Mensch dass sich die Aufgabe der sogenannten Finanzminister in drei Worten umreissen lässt: Steuern u. Schulden verwalten die die Politiker verordnen, somit dessen korrekte Bezeichnung lautet:

ENTEIGNUNGSMINISTER

und jene der Hochsteuer-, Falschgeld- u.Schuldenpolitiker:

ENTEIGNER

 

13.12.13

 H  ALLES PAUSCHAL + ALLES NOCH EINMAL EXTRA. Alle Bürger zahlen exorbitante Steuern auf ihre Einkommen. Die Praxis darüber hinaus noch dies und das und jenes [man könnte Bücher damit füllen. Der Mensch ist sich nicht im Klaren darüber dass er vom Telefonieren übers Autofahren bis hin zum Kaffetrinken in seinem Leben keinen Handstreich mehr macht, ohne hierfür Steuern zu bezahlen.] und am Ende auch noch Wasser- u. Luftkonsum [verdeckt als sogenannte CO2-Steuer] extra zu besteuern, und dabei jenen denkenden Mitmenschen die da ihre Bedenken anmelden ein schlechtes Gewissen zu machen, ist Ausdruck von Falschheit, Schamlosigkeit, unstillbarer Gier u. Willkühr, ganz abgesehen vom gigantischen, unproduktiven Verwaltungsaufwand der hierfür erforderlich ist, und der sich damit selbst immer weiter aufbläßt um den produktiven Teil der Gesellschaft abzuwürgen.

 

15.11.13

Zitat DWN [..] Das Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, Alexander Dombret, äußerte sich zu den wechselseitigen Verflechtungen der Euro-Staaten und den Banken. „Das ist ein Teufelskreis. Vier Jahre nach der Krise ist die Abhängigkeit der Regierungen von den Banken noch weit intensiver geworden“. Als Beispiel nannte Dombret die Abhängigkeit der italienischen und spanischen Regierungen von den heimischen Banken. „Die italienische Staatsverschuldung bei den Banken stieg von 247 Milliarden Euro im November 2011 auf 425 Milliarden Euro im Oktober dieses Jahres, wie die EZB-Daten zeigten. Und die spanische Verschuldung bei seinen Banken sprang von 2011 bis 2013 um mehr als zwei Drittel auf 305 Milliarden Euro“, erklärte Dombret, in einem Reuters Interview. [..] Nun kommt jedoch für alle Beteiligten die Stunde der Wahrheit: Die Bemühungen der Europäischen Union, diese Untergangsschleife („doom-loop“) zu durchbrechen, indem marode Banken und Staaten dasselbe Geld recyceln, um einander zu stützen, haben nämlich zu keinem Ergebnis geführt. Es ist unklar, wie lange dieses Schneeballsystem zwischen Banken und Staaten über die EZB noch gut geht. Doch heute sind die Zahlen in allen europäischen Schuldenstaaten so schlecht, dass kein Staat mehr eine Bank retten kann. Kein Wunder, dass die EU auf die Steuerzahler und Bankkunden blickt: Sie werden es richten müssen (hier die konkreten Beschlüsse und hier).
Die Steuerzahler und Bankkunden haben keine Wahl.
  [ H   Wie bitte ?]
Das Geld, das Staaten und Banken fehlt, wird
ihnen abgenommen.
Wi
e Schäuble zu sagen pflegt: Solche Dinge macht man über das Wochenende.

 

Zitat [..] Wir freuen uns über unsere Exporterfolge doch in Wahrheit verkaufen wir unsere Autos auf (zunehmend unwiederbringlichen) Kredit [..] dabei könnten wir unsere Autos genauso gut verschenken. Nach Schätzungen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich wird die deutsche Staatsverschuldung auf bis zu 400% des BIP steigen, wenn die derzeitigen Versprechen (Forderungen) nicht einkassiert werden. Und das war eine Berechnung vor Mütter- und Lebensleistungsrente. [..]

 

 

 

 

 

 

 

 

 CABAL                         ARISTOCRACY 

 GLOBAL CONCERN       FUTURE AUTHENTIC PHARAOH'S

 

 

CARTEL                          

 

 
 

 

 
 

 

DeXter [9]

That's us

Right or Left?DX!

Bona Ventura

VIVALAVIDA!

THE7SEALS

ToDo21

 

          

 

© by Herbert Pedron  |   life&roots philosophy  hobbies  friends  vocation  | home