The Millennium of the TRUTH

 

[6] Sinister

EMPTY WORD

Principles of disbalance

Exposing anti-forces

Tell children truth

Terrorismawareness

Iran

Civilization VX Sharia

EU

Goodism

Proofs

Women in Islam

"Moderate"radicalists

Freedom of Religion

Duty

Islam

09.11.2001

The bloody Führer

The moongod Allah

Allah loves mutilated vagina

The islamic headquarters

'freedom' for head scarf

Zeitgeist&MSM

Climate change

The West is guilty

 

 

 

 

 
           

 

  

 

 

                        

 

 

DEUTSCHE NATION

 

 

MMXI & MMXII  MMXIII   MMXIV   MMXV   MMXVI

  

                                 

 

 


11.02.16

„Martin Schulz erzählt Bockmist“

Zitat [..] Juncker war von 1989 bis 2009 Finanzminister und von 1995 bis 2013 Premierminister Luxemburgs. In dieser Zeit soll das Großherzogtum zahlreiche internationale Konzerne mit teils dubiosen Steuerdeals angelockt haben.

„Amazon und rund 80 weitere Firmen mussten bei der Luxemburger Steuer nur sogenannte verbindliche Vorbescheide abgeben – das heißt das Unternehmen gibt Anfang des Jahres an wie viel es vor hat im Laufe des Jahres zu verdienen. Diese Angaben müssen Ende des Jahres aber nicht mehr korrigiert werden“, erklärt Vollenweider.

Das heißt im Klartext, Großunternehmen mit Sitz in Luxemburg bezahlten genau so viel Steuern wie sie selber wollten. „Das war in Luxemburg unter Juncker möglich“, betont der Ex-Banker.

Nach bekanntwerden des „Luxleaks“-Skandal – im Mittelpunkt Jean-Claude Juncker – verzichtete das EU-Parlament aber auf einen Untersuchungsausschuss. Der Präsident des EU-Parlaments war damals schon Martin Schulz. Statt gegen Juncker vorzugehen, wurden diejenigen, die den Steuerskandal aufgedeckt hatten vor Gericht gestellt. Die Whistleblower wurden wegen „Weitergabe vertraulicher Informationen“ zu Bewährungsstrafen verurteilt.

„Also wenn Martin Schulz vorgehabt hätte, etwas gegen diese Machenschaften zu tun, dann hätte er damals schon eine Untersuchung anordnen können”, fügt Vollenweider hinzu.
[..]

 


[..]  Die SPD ist mit ihrem Kanzlerkandidaten im Aufwind. In aktuellen Umfragen ist die SPD an der Union vorbeigezogen. So kam die SPD bereits auf 31 Prozent Zustimmung. Die Union stürzt dagegen auf 30 Prozent ab. Damit stieg die Partei in nur zwei Wochen, seit der Nominierung des ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten Schulz, um zehn Prozentpunkte, [..]

 

Zitat Petri: "Der Liebe Gott sei neuerdings überzeugt er sei Martin Schulz"
 

 H  Ich würde so etwas als den Abfall von jeglicher Rationalität bezeichnen. Das haben wir nicht zum ersten mal.

Sie werden sagen: Niemand ist perfekt.

Hauptsache er erzählt ihnen den Schrott * den sie hören wollen.

und seine Partei erlaubt ihnen ihre feuchten Träume aus der

untersten aller Schubladen.

Wie soll eine Kinderehe von einem Gericht oder von sonst wem kontrolliert werden ? So ein ungeheuerlich scheinheiliger Aberwitz! Dazu müssten sie in jedem Raum eines Hauses eine Überwachungskamera installieren, Schlafzimmer, Bad und WC inklusive. Ihr ahnungslosen

Vollidioten!

Update 05.04.17- Kehrtwende: 
Ehen von Kindern unter 16 Jahren sollen ausnahmslos für nichtig erklärt werden.
Wie das vom Kabinett verabschiedete Gesetz vorsieht sollen bereits bestehende Ehen - auch von Flüchtlingen - bei Minderjährigen nur noch unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt werden. Ehen von Kindern unter 16 Jahren sollen ausnahmslos für nichtig erklärt werden.
 

20.02.17

APROPOS Schrott

Orig.crop 680 x 604 px

et

 

 

04.03.17

Man kann es gar nicht mehr kommentieren. Er wird das Thema der unkontrollierten Einwanderung und Islamisierung nicht ansprechen, ausser so. Die Deutschen sind nicht mehr da. Komplett anesthesiert. Weggetreten. Die Menschen werden sich nicht aus ihrer heuchlerischen Verantwortungslosigkeit ziehen können. Wir werden dafür sorgen, denn es läge in IHREN Händen. Muss es um jeden Preis das Chameleon sein ? Muss es um jeden Preis noch einmal so enden 78? Von einem Extrem ins andere Extrem. Und immer von den Tycons und deren Systemmarionetten mißbraucht. Aber immer mit der Masse sausen lassen. Nur nicht den eigenen Verstand einschalten, geschweige umdenken müssen oder gar ein gekrümmtes Haar riskieren.

Ich sage euch, geschützte Grenzen können sehr viel Unheil, Chaos und auch Krieg verhindern. Dieses Faktum hat immer gegolten und wir immer gelten. Es ist ein Gesetz des Universums aus dem auch die Erdbevölkerung nicht ausgenommen ist.

19.03.17

EU-Abgeordnete über Martin Schulz: „Ich bin sehr froh, dass wir ihn los sind“

"Ich bin sehr froh, dass wir ihn los sind", sagt die EU-Abgeordnete Trebesius über Martin Schulz. "Schulz' Karriere in Brüssel ist abgelaufen und er sucht nun nach einer Anschlussverwendung." Und: "Vielleicht ist es Schulz' Vorteil, dass seine Rolle in Brüssel bei uns zu Hause in Deutschland nicht bekannt ist." [..]

 

15.03.17

APROPOS Schulz' Bockmist ↑

  

20170315_084056

4.12 MB (4,327,196 bytes)

4.12 MB (4,329,472 bytes)

20170315_084206

4.6|2 MB (4,846,043 bytes)

4.6|2 MB (4,849,664 bytes)

20170315_090856

2.57 MB (2,70 3,006 bytes)

2.57 MB (2,703, 360 bytes)

20170315_090923

2.12 MB (2,232,880 bytes)

2.13 MB (2,236,416 bytes)

20170315_090941

2.90 MB (3,047,386 bytes)

2.90 MB (3,047,424 bytes)

20170315_090946

A

2.16 MB (2,274,258 bytes)

2.17 MB (2,277,376 bytes)

20170315_091113

1.67 MB (1,76 1,122 bytes)

1.67 MB (1,761, 280 bytes)

20170315_091123

1.83 MB (1,9 20, 670 bytes)

1.83 MB (1,9 2 1,024 bytes)

20170315_091146

2.59 MB (2,716,889 bytes)

2.59 MB (2,719,744 bytes)

20170315_091148

688

4.23 MB (4,444,4|60 bytes)

4.24 MB (4,44|8,2|56 bytes)

 

20170315_091233

819

2.38 MB (2,503,930 bytes)

2.39 MB (2,506,752 bytes)

20170322_134731

3.87 MB (4,065,845 bytes)

3.87 MB (4,067,328 bytes)

20170322_134737

4.48 MB (4,705,633 bytes)

4.48 MB (4,706,304 bytes)

20170322_134743

3.18 MB (3,340,157 bytes)

3.18 MB (3,342,336 bytes)

20170322_134802

2.67 MB (2,806, 044 bytes)

2.67 MB (2,809, 856 bytes)

20170322_143319

3.43 MB (3,598,492 bytes)

3.43 MB (3,600,384 bytes)

20170322_144014

3.91 MB (4,104,951 bytes)

3.91 MB (4,108,288 bytes)

 

23.03.17     

 

24.03.17

 

 
Zu jeder Epoche die passenden Gleichnisse.
Die Schäfchen sind inzwischen gewachsen und manche übernehmen in Zukunft die Aufgabe von Schäfer- bzw Hirtenhunden.

Weder Christus, noch der Hl.Geist, die Engel und schon gar nicht der Schöpfer will dem Menschen das Denken verbieten, (Das ist der Job der destruktiven Gleichheits- und Maulkorbmafia) sondern ihn im Gegenteil offen und konstruktiv dazu anregen.  Sollen ruhig die Fetzen fliegen! Überlieferungen sind stets am besten im Rahmen der Realitäten jener Epoche zu verstehen. Wer den Wald im Auge behält statt einzelne Bäume wird sich nicht so schnell verirren. Damals nicht, und heute nicht.  Wichtig ist nur eines und Pflicht eines jeden rechtschaffenen Menschen: Beim Kampf für die Wahrheit

dabei sein !

X

Die göttliche Autorisation für deine Kampfmethode ? Sie steht am Ende der Kopfeiste im selben Kommentar und ergibt sich aus der richtigen Drehrichtung.

1|629

 

Lieber mit der Wahrheit fallen

als mit der Lüge siegen

(Augustinus)

 

 

 

 

15.05.17 Update: Der Schulz-Fluch


12.02.17

BKA Geheimpapier: 40.000 Straftaten in Migrationsunterkünften 2016.

Da tickt die -allen Warnungen zum Hohn- selbstgebastelte gesellschaftliche  Zeitbombe.


19.02.17

Islamexpertin Merkel

Orig.crop 5 2 8 px

 H  Was ist nun Mohammed, der Islam oder der fehlgeleitete Islam. Für ihre manipulativen Interessen den erdrückenden Fakten und der Wahrheit - aber auch den Opfern dieser menschenverachtenden Ideologie- ins Gesicht spucken.

 

|| 23.02.17 Der Mehrheitsislam sei nicht friedlich sondern islamistisch. „Die islamische Staatengemeinschaft OEC hat eine eigene Menschenrechtserklärung herausgebracht, welche ganz klar besagt, dass Frauen und Nichtmuslime niemals rechtlich gleichwertig sein dürfen“, erklärt die konvertierte Christin. Weiter stehe darin, dass „nur Muslime Menschenwürde haben und dass alle Menschen eine Menschheitsfamilie bilden, die sich in der Unterwerfung Allahs befindet“. Das würde heißen, dass nur die Muslime die Menschheitsfamilie bilden und dass es Menschenrechte nur unter der Scharia gebe, so Sabatina James. 56 islamische Länder befänden sich in dieser Staatengemeinschaft, die diese Menschenrechtserklärung anerkennt. Und genau das sei der Mehrheitsislam ||

 

|| 22.02.17 "when a president of the free world stand and says islam is a religion of peace, he provides the perfect climate to create more terrorism." [Mosab Yousef, the eldest son of Hamas co-founder Sheikh Hassan Yousef] ||
 

 || Zitat[..] Während die deutsche Justiz in einigen Fällen auffällig lax mit Straftätern umgeht, geht sie gegen andere mit unerbittlicher Härte vor. Und die deutsche Presse jubelt Vollzug: Internet-Hetzer muss ins Gefängnis.  ||

 

 || Wenn man in Deutschland sagt, das Christentum sei ein Krebsgeschwür, dann passiert nichts (so auch bei Titanic). Meint man das gleiche zum Islam, dann ist eine Verurteilung wegen Volksverhetzung fällig. ||

 

Da gibt es keine Ausrede mehr.  D.h. dass Islam und seine multikulturellen Handlanger heute unter der heuchlerisch-verlogenen Etikette der Vielfalt (Vielfalt auf sozialistisch = ALLES passt ausser was nach Deutsch, nach Heimat oder nach Christlich riecht) de fakto Deutschland regieren. Jeder der ehrlich zu sich ist, weiss wo das hinführt. Aber wer ist heute schon noch ehrlich. Jeder - die wenigen Ausnahmen ausgenommen - auf seine Weise voll auf den Egotrip! Die Mehrheit im bequemen Vogelstrauss- und Bettnässermodus. Mit offenen Toren für die ganze Welt kauft man sich das nötige Feigenblatt. Zahlen solls wer nach mir kommt.

 

26.02.17 PI  ET

 

Wenn ich sie reden höre, höre ich die Worte Soros' und Rothschilds aus ihrem Munde. Dann übergebt doch das Bundeskanzleramt gleich diesen Herrschaften. Ach so ihr braucht sie als Kamoflage ? Oder warum ist dieses gefährliche Weib * das sich herausnimmt auf Recht und Gesetz zu pfeifen, sich über es stellt (in guter Gesellschaft), und sich als willkührliche Herrscherin statt als Dienerin des Volkes entpuppt, um es in einem geschichtlich präzedenzlosem Agieren de fakto zur jederzeitigen Austauschbarkeit zu degradieren,  immer noch da. Wie ist so etwas überhaupt möglich.

Wo wäre heute Deutschland wenn 2015 nicht die Legion und dann Orban und Co dazwischen gekommen wären. Zig Millionen Untergetauchter und Unregistrierter. Das Chaos nicht auszudenken! (Rosenmontag: "Mehr Polizei als Besucher- die Welt für unsere Kinder") Was soll der ganze abermalige morbide, sozialistische Albtraum ?

28.02.17

Gerichtsurteil Hamburg bestätigt samt juristischer Begründung:
Die Deutschen sind eine Köterrasse.

Kommt das nicht aus derselben sozialistischen Ecke derjenigen die immer noch regieren und die vor 7-8 Jahren noch verlangten dass man ('man'= die Köterrasse) auf den Gehsteigen bei Begegnung mit Muslimen ehrfürchtig den Kopf senken solle um nicht zu provozieren ?

UN stellt gleichzeitig fest:

Die Deutschen sind Rassisten

ergibt die recht schmeichelhafte

"Rassistische Köterrasse"

Ein solches verlorenes Häuflein muss natürlich erst "lernen sich zu benehmen".

Zitat  04.07.17 [..] „Es gibt kein Recht für Vertreter fremder Staaten in Deutschland Versammlungen abzuhalten. Wenn ausländische Staatsmänner in Deutschland eine Rede halten, dann geschieht dies aus reiner Kulanz der deutschen Bundesregierung. Daher ist es eine Zumutung, wenn Frau Merkel sich einmal mehr wegduckt, erklärt, es gäbe kein Problem, jeder könne herkommen und Reden halten und die Kommunen mit dieser heiklen politischen Entscheidung im Regen stehen lässt. Das ist unlauter und feige. Denn die Kommunen sind überhaupt nicht in der Lage, der türkischen Regierung auf Augenhöhe zu begegnen. Das ist Sache der Bundesregierung. Doch diese Bundesregierung versagt auf ganzer Linie: Sie schützt uns nicht vor Terroranschlägen, sie sichert weder unsere Grenzen noch verhindert sie den totalitaristischen Wahlkampf türkischer Politiker in Deutschland. [..]

 H  Skrupellose Manipulatoren auf der einen Seite,  Rückgratlose Manipulatoren auf der anderen Seite.  Die Wahl zwischen Cholera und Pest.

Was ist ein Doppelpass ?

Ist das ein Ausweispapier für ein Schizophren ?

Wenn nicht dann ist es ein Schitzophren in sich. Eine rechtliche (Zu)Mutation. Ich habe noch keinen Menschen gesehen den es zweimal gibt.

 

Update 24.10.17 [..] Die Einschränkung der doppelten Staatsbürgerschaft soll nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ eines der CDU-Wahlkampfthemen werden. Das gehe aus einem Dokument des Netzwerks Integration der CDU hervor, welches ins Wahlprogramm einfließen soll. „Wir müssen die Politik der Ausnahmeregeln weitgehend beenden“, sagte die Netzwerk-Vorsitzende Cemile Giousouf dem Magazin. Die CDU schlage deshalb vor, einen Generationenschnitt vorzunehmen: in Deutschland geborene Kinder von Einwanderern sollen die doppelte Staatsbürgerschaft erhalten, die nachfolgenden Generationen hingegen nur noch die deutsche. [..] Ob das die Türkei davon abhalten wird, weiterhin türkische Pässe auszustellen? In Österreich soll es Tausende heimliche und damit illegale doppelte Saatsbürgerschaften geben. Und im Irak sollen die subversiven turkmenischstämmigen Bevölkerungen demnächst aus Ankara mit Waffen ausgestattet werden. [..]

 

" Es sollen die Gutgläubigen hinters Licht geführt werden"


28.02.17

Zitat PI 

Merkels vergessene Tote

[..] Merkels Tote vom Berliner Weihnachtsmarkt sind bereits vergessen. Fast scheint es, als sei dieses schnelle Vergessen politisch gewollt. Während man um die türkischen Toten des NSU jahrelang einen regelrechten Wirbel veranstalte, ihnen Gedenksteine setze, Straßen und Plätze nach ihnen benannte, um ihre Erinnerung zu bewahren, wurden von Merkels deutschen Toten vom Berliner Weihnachtsmarkt offiziell nicht einmal die Namen genannt. Denn Merkels Tote sind für die Politführung der Bunten Republik nicht instrumentalisierbar, sie sind ihr peinlich. Merkels Tote werden verscharrt und sollen dann vergessen werden – das ist die Taktik.[..]


01.03.17

Interviewer zu Merkel:

"Was ist das Ziel dieser (Einwanderungs-) Politik?"
Merkel:

"So viele Menschen wie möglich in Deutschland zu haben."
(n.b. Deutschland zählt bereits zu den bevölkerungsreichsten, am dichtest besiedelten Ländern der Welt)
Also Masse ohne kulturelle Mindestanforderung und erst recht keine Qualitätsabwägung.

Hier nachlesen wo das hinführt.
Der Himmel wird sich sein zivilisatorisches Werk von den grenzenlosen Sozialisten nicht zerschmettern lassen. Auch nicht leise.


01.03.17

Vergangenes Wochenende fanden drei Attentate statt. In Heidelberg, in London und in New Orleans. Alle drei Verbrechen wurden auf dieselbe Weise durchgeführt - ein Mann fuhr mit einem Auto in eine Menschenmenge. [..]

Mannheimer Polizeisprecherin: „Mit der Information zum Täter wird ja auch veröffentlicht, dass jemand gestorben ist. Wenn ich dann sehe, dass das Interesse an der Herkunft des Täters größer ist, als die Trauer über das Opfer (wo haben die das nur her?), dann frage ich mich schon, was in diesen Leuten vorgeht“. [..] Die Reaktion der User scheint die Polizei zu verwundern. Tatsächlich wurden jedoch alle Anschläge der jüngsten Zeit in Deutschland und anderen Städten der Welt von radikalen Islamisten durchgeführt. Was wahrscheinlich auch der Grund für die hitzigen Reaktionen der User war. [..]
Sie werden zustimmen, liebe Frau Polizeisprecherin, das war jetzt nicht schwer zu erraten, also stellen sie die Dinge nicht auf den Kopf und gucken mal über ihren dienstlichen Tellerrand.
Ob dieser Anschlag nun zur Regel gehört oder doch eine Ausnahme ist, ist in Wirklichkeit Nebensache. Wir alle wissen wer mehr oder weniger ausschließlich derartige Taten verübt. Im übrigen haben wir inzwischen so etwas wie eine "Hirarchie der Opfer ()".

Zweitens: Die Menschen wollen nicht hinterher trauern, dann ist es zu spät. Es sind Menschen die diese eingeschlagene sozialistische Abwärtsspirale nicht mehr mitmachen wollen. Deshalb wollen die Leute die Fakten auf den Tisch haben statt staatlich angeordnetes und medial zubereitetes zurechtgefiltertes Futter für unmündige Hühner. Und zwar in allen Bereichen die sich ideologisch ausschlachten lassen. DARUM geht es. Sie haben es satt für ein grundgesetzwidriges ideologisches Spiel der Eliten mißbraucht zu werden. Ist das verwunderlich ? Seien wir uns ehrlich: Keiner von diesen angeblichen "Flüchtlingen" schaut auch nur annähernd traumatisiert, geschweige denn abgemergelt oder verhungert, von Mißhandlung gar nicht zu reden. Sie sind jung, testosterongesteuert und kommen mit dicken Cashpackchen im Gepäck an, um hier alles in den Hintern geschoben  zu kriegen..

(nach den Linken am liebsten mit Staatsbürgerschaft und Wahlrecht bei Grenzübertritt, was skrupelloser Stimmenfang ist. Übelstes Bauernfängergeschäft auf Kosten jender die sich über Generationen hinweg verdient gemacht haben.)

.. sich vielfach dafür zu benehmen wie unterbelichtete  Wilde * ..

07.03.17

 APROPOS unterbelichtete Wilde

69

 

"Statistiken oder was Linke dazu meinen ist mir egal - für mich zählt die Realität."

.. und nach Generationen Sonderrechte und Machtansprüche auf kampflos erobertem Territorium erheben  Es geht hier also um ganz was anderes als um "Humanität"! Es geht um die Auflösung jeglicher natürlichen Identität mit dem Ziele der Umgestaltung der Gesellschaft in eine "bunte" Legehühnerbatterie, wobei wir letzteres ohnehin schon làngst sind.

215  68

YT

 

Im übrigen dient die Zerstörung des gesellschaftlichen Gewebes der Schaffung von chaotischen Zuständen an der Basis. Damit sind die Eliten nicht nur fein herausen, sondern auch legitimiert mit ihrer totalitaristischen Entrechtungs-Agenda voranzuschreiten.

Zitat [..] Was sagte Gerhard Schröder? Das Geile an der Demokratie ist, dass man vier Jahre lang machen kann was man will, wenn man erst einmal gewählt worden ist (sinngemäß).  [..]

update 09.03.17


05.03.17


176  169

PI YT


05.03.17

2017: Maulkorbdeutschland

ist wiedererwacht.

Die unbequeme Wahrheit wird nun öffentlich als Schande gebrandmarkt und nicht mehr geduldet.


06.03.17

Zitat  [..] Der Aufsichtsratsvorsitzende des Chemiekonzerns BASF, Jürgen Hambrecht, hat die Bundesregierung in scharfer Form kritisiert. „Die Bundesregierung verfolgt mittlerweile eine Informationspolitik, die mit der Realität wenig zu tun hat, bezahlt mit Steuergeld“, sagte Hambrecht der „Welt“ (Samstagausgabe). An dem Gespräch mit der Zeitung nahm auch der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) teil. Konkret bezog Hambrecht sich auf eine Informationschrift des Bundeswirtschaftsministeriums zur Energiewende mit dem Titel „Unsere Erfolgsgeschichte“. Darin seien „zig Seiten Lobhudelei über sinkende Stromkosten und sichere Versorgung“ zu lesen. „So etwas ärgert mich massiv, damit werden die Bürger an der Nase herumgeführt“, sagte Hambrecht. Tatsächlich sei die Energiewende „ein Riesenmurks. Die Kosten steigen immer weiter, und die Versorgungssicherheit ist extrem gefährdet, wenn wir nach der Kernkraft nun auch noch aus Kohle und Gas aussteigen wollen.“  [..]

 H  Das ist die institutionalisierte WAHRE Fake News Mafia, d.h. die Manipulatoren die der Wahrheit, der Kritik und der Realität den Krieg erklärt hat, indem sie letztere zu Fake News erklären. Natürlich werden die eigenen nach Bedarf modulierten "News" dieser Mafia niemals angezweifelt, bei denen jede Wahrheit und Kritik die weh tun könnte bzw nicht in die Agenda dieses De Fakto Meinungskartells o. Wahrheitskartells passt unter den Tisch fällt, bzw neuerdings eben gebrandmarkt werden soll.


07.03.17 Von Selberdenker auf PI
Wer radikale Politik mit dem Anspruch des total Guten rechtfertigen will, braucht ein Gegengewicht – das total Böse.  


10.03.17

Der absolute Wahnsinn. Wenn nicht das Volk, wer dann ? Wer ? Wer bitte.

Die verselbständigte Elite der Manipulation die gerade dabei ist ungefragt alle Grundsätze des Grundgesetzes über den Haufen zu schmeissen ? Also Politik hat mich nie ganz kalt gelassen. Schon als Kind war ich über die Tiefgänge der menschlichen Seele immer wieder erschaudert. Aber jeder +50-jährige wird mir bestätigen, hätte noch vor 30 Jahren ein Bundespräsident sowas von sich gegeben, wäre er auf der Stelle untragbar gewesen und gegangen worden.  Heute aber regieren die Guten.


Die Propagation des Chaotentums

Hauptsache keine unschönen Bilder

(da mischen wir schon lieber in Aleppo kräftig mit, wo wir die

unschönen Bilder den Russen in die Schuhe schieben können.)

65 | 666 | 7

Orig.crop 616 x 570 px

YT


14.03.17

"Wo liegt der Arschlochwinkl ?

20170314_093458

1.57 MB (1,648,7 86 bytes)

1.57 MB (1,650,688 bytes)

20170314_093501

1.67 MB (1,75 8,741 bytes)

1.67 MB (1,76 1,280 bytes)

Deutschland auf Niveau von Pakistan und Nord Korea

Diese Bande agiert als ob sie unsere Besitzer wären. Das sind

die Politiker die dem Bürger von hinten in den Rücken fallen.

Wer da nicht die Ohren spitzt der ist nur mehr korrupt

dass es zum Himmel stinkt. Heuchler. Mr Vantaggiato.

30.03.17 Zudem warnte die YouTube-Chefin, das vom deutschen Justizminister Heiko Maas geplante neue Gesetz gegen Hassreden im Netz werde die Meinungsfreiheit in Deutschland beschädigen. [..] Gerade wenn es um politische Meinungsäußerungen geht, kommen wir schnell in unsicheres Fahrwasser. Manche politische Äußerungen mögen nicht besonders populär sein, müssen aber in einer Demokratie angehört werden. Wir riskieren deshalb mit dem Gesetzentwurf, ganze gesellschaftliche Gruppen zu zensieren“, sagte Wojcicki weiter. [..]

18.03.17

Wo ist der Herrgottswinkel ?

Orig.crop 4|33 px

86993

YT

 

01.04.17

Noch ist es ein Aprilscherz. NOCH. Doch die

Fahrtrichtung ist falsch, und der Rest nur Frage der Zeit.

15.04.17

Maasbook: Komplett-Löschung von Star-Regisseur Imad Karim

[..]Besonders hervorzuheben ist hier sein Engagement für die Religionsfreiheit von Atheisten, Christen und Juden in den islamischen Ländern. Dabei spielen die sozialen Netzwerke eine große Rolle.

Seine klare Positionierung, mit der er in täglichen Kommentaren Tausende erreicht und so jenen vom politischen Islam geknechteten und mundtot gemachten Menschen eine Stimme verlieh, hat nun zu dem Todesurteil für sein Existenz auf Facebook geführt.[..]

Blind, taub, unbelehrbar. Lasst euch füttern von euren komischen Götters Gnaden

 

Zitat [..] Das wirklich Erstaunliche freilich ist, dass unsere angeblich so protestbeflissene und zu jeder Art #aufschrei bereite Zivilgesellschaft die faktische Abschaffung der Meinungsfreiheit fast ohne einen Mucks hinnimmt.

Das ist auch deshalb erstaunlich, weil 88 Prozent der Befragten angaben noch nie von Hasskommentaren im Internet betroffen gewesen zu sein. Was diese Umfrage also ganz deutlich zeigt ist, wie un- und desinformiert der Großteil der Menschen offenbar ist. Wenn sie das später irgendwann einmal erfahren, werden sie sich aber nur mehr still und heimlich darüber aufregen können hinters Licht geführt worden zu sein. Denn offene Kritik läuft dann unter Hasskommentar und wird mir Repressalien belegt sein.
[..]


15.03.17

      

1.512  176|2

YT

 H  Sie spielen immer noch das Spiel des Wahnsinns im Schulterschluss mit den Wahnsinnigen.

Herr gib ihnen das Licht

19.03.17

APROPOS  "Gib ihnen das Licht"

Spending this Sunday with Erika and Cecilia.

While having a coffe in Auer

20170319_152042

846

2.15 MB (2,2|61,280 bytes)

2.16 MB (2,2|65,088 bytes)

20170319_152305

LET THERE BE LIGHT

Orig.crop 405 px

1.72 MB (1,804,8 55 bytes)

1.72 MB (1,806, 336 bytes)

20170319_152355

215

1.77 MB (1,85 7, 691 bytes)

1.77 MB (1,85 9,58|4 bytes)

20170319_152357

1.76 MB (1,846, 949 bytes)

1.76 MB (1,847,  296 bytes)

20170319_152411

461

2,2|8 MB (2,397,574 bytes)

2,2|8 MB (2,400,256 bytes)

connection Traubenhof

20170319_152535

1.81 MB (1,901,547 bytes)

1.81 MB (1,904,640 bytes)

20170319_152549

981

2.05 MB (2,15  3,640 bytes)

2.05 MB (2,15 4,496 bytes)

20170319_152701

114

1.9|2 MB (2,019,373 bytes)

1.9|2 MB (2,023,  424 bytes)

20170319_152728

color connection

Orig.crop 618 px

1.86 MB (1,95 5, 377 bytes)

1.86 MB (1,95 7, 888 bytes)

20170319_152915

396| 8

1.78 MB (1,869,3 11 bytes)

1.78 MB (1,87 1,87|2 bytes)

20170319_152919

2.00 MB (2,104,535 bytes)

2.00 MB (2,105,344 bytes)

20170319_153221

389

1.66 MB (1,751, 926 bytes)

1.67 MB (1,75 3,088 bytes)

 20170319_153236

1.83 MB (1,9 21,6 25 bytes)

1.83 MB (1,92 5,120 bytes)

20170319_153237

1.73 MB (1,819,322 bytes)

1.73 MB (1,822,720 bytes)

 

20170319_153318

692

1.48 MB (1,556,889 bytes)

1.48 MB (1,560,576 bytes)

20170319_153320

248

1.42 MB (1,49 5,7 49 bytes)

1.42 MB (1,499,  136 bytes)

20170319_153449

144

1|8369  1638   54

1.61 MB (1,69 1,39 5 bytes)

1.61 MB (1,691,  648 bytes)

20170319_153547

64

2.38 MB (2,497,943 bytes)

2.38 MB (2,498,560 bytes)

20170319_153833

71 Green

2.76 MB (2,900,508 bytes)

2.76 MB (2,904,064 bytes)

while leaving Auer,

at the big roundabout

20170319_154136

469

1.45 MB (1,531, 586 bytes)

1.46 MB (1,53 1,904 bytes)

20170319_154138

1.39 MB (1,46 2,616 bytes)

1.39 MB (1,4|66,368 bytes)

20170319_154212

33

1.28 MB (1,35  2,456 bytes)

1.29 MB (1,35 5,7 76 bytes)

20170319_154434

684

1.08 MB (1,142,534 bytes)

1.08 MB (1,142,784 bytes)

20170319_154543

1.18 MB (1,23  9,513 bytes)

1.18 MB (1,24 1,088 bytes)

color connection

20170319_154944

97|2

1.39 MB (1,460, 860 bytes)

1.39 MB (1,46|2,2|72 bytes)

20170319_155027

1.00 MB (1,05  1,039 bytes)

1.00 MB (1,05 2|,6 72 bytes)

20170319_155127

1.16 MB (1,223,973 bytes)

1.16 MB (1,224,704 bytes)

at the chapel

20170319_155306

319  777

1.14 MB (1,199,283 bytes)

1.14 MB (1,200,128 bytes)

20170319_155320

V|1

1.48 MB (1,559,970 bytes)

1.48 MB (1,560,576 bytes)

2|75

20170319_155329

1.28 MB (1,350, 135 bytes)

1.28 MB (1,35 1,680 bytes)

20170319_155414

2|99

1.41 MB (1,486, 303 bytes)

1.41 MB (1,486, 848 bytes)

color connection

20170319_155418

1.37 MB (1,444, 129 bytes)

1.37 MB (1,44 5,888 bytes)

at few meters from Traubenhof entrance

20170319_155420

1.39 MB (1,466, 728 bytes)

1.40 MB (1,470, 464 bytes)

 

20.03.17

 

22.03.17

APROPOS LET THERE BE LIGHT

20170322_161828

1.29 MB (1,355,720 bytes)

1.29 MB (1,355,776 bytes)

 

20170322_16148|2

DX 608 NN

68  48|2

1.24 MB (1,303,  805 bytes)

1.24 MB (1,306, 6|24 bytes)

20170322_161844

169

1.23 MB (1,296,894 bytes)

1.23 MB (1,298,43|2 bytes)

20170322_161847

DX 608 NN ~

DX 68 1313

1.40 MB (1,47,1,73|2 bytes)

1.40 MB (1,47 4,|560 bytes)

20170322_161855

2 TRAKKER

1.44 MB (1,519,188 bytes)

1.44 MB (1,519,616 bytes)

 

Here is the Sanctuary.
To HIM and HIS OWN one, those with the ears, are the only one who represent the true meaning of this word. No political system can ever compete with them.

 

 


16.03.17

Orig.crop 480 px

 

 H  Deutschland - und mit Deutschland ganz Europa- die Chance verschleudert. Das alles dagewesene übertreffende Maß an Sturheit und Ignoranz schier unerträglich. Die universellen, und auf dauer unumstößlichen Gesetze des Marktes werden sich bahn brechen und ihren Zoll verlangen für die ungeheuerlichen Manipulationen.

17.03.17

 

1. Scene:  Construction site

20170317_094056

575

1.47 MB (1,547,083 bytes)

1.47 MB (1,548,288 bytes)

20170317_094611

Orig.crop 6|22 ox

656

1.61 MB (1,689,553 bytes)

1.61 MB (1,691,648 bytes)

20170317_094621

629

1.8|2 MB (1,910,8 02 bytes)

1.8|2 MB (1,912, 83|2 bytes)

20170317_094623

776 ~

77 | 76

1.89 MB (1,991,91 7 bytes)

1.90 MB (1,994,75|2 bytes)

20170317_094852

961

Orig.crop 400 ox

1.72 MB (1,813,793 bytes)

1.73 MB (1,814,528 bytes)

96 961 

20170317_094904

1.9|2 MB (2,016,091 bytes)

1.9|2 MB (2,019,328 bytes)

20170317_094906

961  498

1.94 MB (2,037,371 bytes)

1.94 MB (2,039,808 bytes)

20170317_094926

12 961 

2.02 MB (2,12 6,424 bytes)

2.03 MB (2,12 9, 920 bytes)

 

crossing Branzoll

20170317_095359

5

1.37 MB (1,44|6, 727 bytes)

1.38 MB (1,44|9, 984 bytes)

2|99

20170317_095401

1.24 MB (1,305,108 bytes)

1.24 MB (1,306,624 bytes)

20170317_095403

618

1.54 MB (1,6|22,408 bytes)

1.55 MB (1,626,112 bytes)

20170317_095405

368

1.61 MB (1,69 3,287 bytes)

1.61 MB (1,695,744 bytes)

20170317_095428

5|73

1.61 MB (1,690, 305 bytes)

1.61 MB (1,691, 648 bytes)

20170317_095457

22|9

1.55 MB (1,63 1,683 bytes)

1.55 MB (1,63 4,304 bytes)

 

red cock

20170317_100131

97|4

1144  46

Orig.crop 44|8 px

2.00 MB (2,106,76|4 bytes)

2.01 MB (2,109,440 bytes)

20170317_100154

blue

Orig.crop 2|81 px

1.98 MB (2,081, 373 bytes)

1.98 MB (2,084, 864 bytes)

20170317_100202

191

1.79 MB (1,8  78,305 bytes)

1.79 MB (1,8 80,064 bytes)

20170317_100204

1.68 MB (1,77 1,023 bytes)

1.69 MB (1,773, 568 bytes)

 

just arrived

20170317_100401

5

1.64 MB (1,72  8,770 bytes)

1.65 MB (1,73 2,608 bytes)

20170317_100446

776 ~

77|67

1.76 MB (1,849,  22|4 bytes)

1.76 MB (1,85 1,39|2 bytes)

20170317_100451

4|37 001

1.94 MB (2,044,63|2 bytes)

1.95 MB (2,048,000 bytes)

20170317_100456

869  347

1.55 MB (1,630,188 bytes)

1.55 MB (1,630,208 bytes)

20170317_100530

698

2.45 MB (2,57 1,302 bytes)

2.45 MB (2,57 2,2|88 bytes)

20170317_100545

2|44

2.13 MB (2,2|37, 788 bytes)

2.13 MB (2,2|40, 512 bytes)

20170317_100610

97  47

1.97 MB (2,068, 576 bytes)

1.97 MB (2,072, 576 bytes)

 

 

after purchases, back to the car

20170317_103102

2.49 MB (2,61 4,716 bytes)

2.49 MB (2,61 7,3|44 bytes)

20170317_103104

18  36|7

2.57 MB (2,69 7,61|5 bytes)

2.57 MB (2,699, 2|64 bytes)

651

20170317_103104(0)

2.2|5 MB (2,363, 829 bytes)

2.2|5 MB (2,36|7,4|88 bytes)

20170317_103109

9|73

2.56 MB (2,685,  747 bytes)

2.56 MB (2,68 6,9 76 bytes)

97  2|66

20170317_103112

2.90 MB (3,|044,44|3 bytes)

2.90 MB (3,047, 424 bytes)

20170317_103115

386

2.88 MB (3,029,213 bytes)

2.89 MB (3,031,040 bytes)

20170317_103235

949

1.58 MB (1,66   4,546 bytes)

1.58 MB (1,66 7,07|2 bytes)

 

while leaving the store

on one hand of the exit

20170317_103257

22|16

1.74 MB (1,826,2|55 bytes)

1.74 MB (1,826,816 bytes)

on the opposite side

20170317_103259

929  24

Orig.crop 5|2|7px

2.05 MB (2,15 4,|760 bytes)

2.05 MB (2,15   8,592 bytes)

very few meters ahead

20170317_103302

between 761 and 4|76

81  216  773

2.12 MB (2,22|9, 2|76 bytes)

2.12 MB (2,2| 32,320 bytes)

 

 

just arrived at the next stop (in Auer)

20170317_105857

686

2.50 MB (2,625,953 bytes)

2.50 MB (2,629,632 bytes)

733

20170317_105909

3.00 MB (3,149,761 bytes)

3.00 MB (3,149,824 bytes)

20170317_105912

829

3.10 MB (3,258,549 bytes)

3.10 MB (3,260,416 bytes)

 

while leaving Auer, at the entrance to the main road

20170317_110931

733

1.74 MB (1,829,22|9 bytes)

1.74 MB (1,830,912 bytes)

at the next roundabout

20170317_111009

73  733  272

1.46 MB (1,53 5,6|55 bytes)

1.46 MB (1,53 6,000 bytes)

 

20170317_111020

1.89 MB (1,991,7|2|9 bytes)

1.90 MB (1,994,75|2 bytes)

 

next crossroad stop

20170317_111107

1.72 MB (1,804,6 37 bytes)

1.72 MB (1,806, 336 bytes)

713 12

20170317_111114

1.73 MB (1,8 22,933 bytes)

1.74 MB (1,826,816 bytes)

20170317_111123

11

1.79 MB (1,87 9, 408 bytes)

1.79 MB (1,880,  064 bytes)

20170317_111131

Blue 56 Re(d)

1.93 MB (2,033,849 bytes)

1.94 MB (2,035,712 bytes)

20170317_111134

681

1.91 MB (2,006,1|29 bytes)

1.91 MB (2,00 7,040 bytes)

2|61

20170317_111135

1.83 MB (1,928, 5|2|3 bytes)

1.83 MB (1,929,216 bytes)

22|3

20170317_111138

1.89 MB (1,98 4,897 bytes)

1.89 MB (1,98 6,560 bytes)

next crossroad

20170317_111157

2|81

1.70 MB (1,793,104 bytes)

1.71 MB (1,794,048 bytes)

 

overhead

20170317_111221

1.50 MB (1,57 2,891 bytes)

1.50 MB (1,57 6,960 bytes)

no other trails on the sky

20170317_111228

1.97 MB (2,075,2|74 bytes)

1.98 MB (2,0|76,67|2 bytes)

20170317_111240

1.18 MB (1,243,751 bytes)

1.18 MB (1,245,184 bytes)

20170317_111243

67|4

1.67 MB (1,75 4,157 bytes)

1.67 MB (1,757 ,184 bytes)

20170317_111327

 575  67|4

1.63 MB (1,717,4|57 bytes)

1.64 MB (1,7 20,320 bytes)

20170317_111329

11

1.67 MB (1,75 8,809 bytes)

1.67 MB (1,76 1,280 bytes)

20170317_111356ù

Orig.crop 484 px

142  73|4

Weissenstein

1.56 MB (1,646, 155 bytes)

1.57 MB (1,646, 59|2 bytes)

20170317_111358

944 

1.80 MB (1,888,819 bytes)

1.80 MB (1,89|2,35|2 bytes)

20170317_111440

75|2

1.46 MB (1,53 6,6|25 bytes)

1.46 MB (1,5 40,096 bytes)

20170317_111444

21

1.8|2 MB (1,911,597 bytes)

1.8|2 MB (1,912,832 bytes)

20170317_111512

94

2.10 MB (2,2|1 0,910 bytes)

2.10 MB (2,2|1 1,840 bytes)

 

 

 

 

next crossroad

20170317_111529

22|7

2.2|6 MB (2,373,  695 bytes)

2.2|6 MB (2,37  5,680 bytes)

next stop at grocery store

20170317_111644

612  156  156 (137)

2.32 MB (2,439, 048 bytes)

2.32 MB (2,441, 216 bytes)

20170317_113519

37|2 37|5

1.33 MB (1,39 5,418 bytes)

1.33 MB (1,396,73|6 bytes)

20170317_113620

76

2.83 MB (2,97 1,818 bytes)

2.83 MB (2,9|73,696 bytes)

20170317_113621

575  96

3.08 MB (3,232, 157 bytes)

3.08 MB (3,23 5,8|40 bytes)

20170317_113627

DX 913  VX 64

3.57 MB (3,7|4 9, 757 bytes)

3.57 MB (3, 751, 936 bytes)

while leaving this place

20170317_114014

399  136

1.97 MB (2,066, 682 bytes)

1.97 MB (2,068, 480 bytes)

20170317_114024

199

1.6|2 MB (1,703,948 bytes)

1.6|2 MB (1,708,032 bytes)

 

 

this same day afternoon, toward Neumarkt

20170317_142414

at the crucifiX

 60 326 RED

1.61 MB (1,69 3,609 bytes)

1.61 MB (1,69 5,7|44 bytes)

743~ 73|4 

20170317_142443

2.11 MB (2,2 18, 15|2 bytes)

2.11 MB (2,220,  032 bytes)

357~  37|5

20170317_142449

2.04 MB (2,144,  717 bytes)

2.04 MB (2,14  6,3|04 bytes)

20170317_142455

155

1.48 MB (155  8,061 bytes)

1.48 MB (1,560, 5|76 bytes)

20170317_142458

557

2.11 MB (2,219,57|4 bytes)

2.11 MB (2,220,032 bytes)

 

20170317_142509

RED TRAKKER 81  JA

1.87 MB (1,964, 135 bytes)

1.87 MB (1,96 6,080 bytes)

20170317_142510

4|75

1.86 MB (1,953,   448 bytes)

1.86 MB (1,9 5|3,7 92 bytes)

20170317_142511ù

745

1.87 MB (1,961,773 bytes)

1.87 MB (1,961,984 bytes)

few meters ahead the big crossroad of St.Florian.

From there toward Neumarkt: blocked road.

So something happened. Anyway, my phone battery went down so

I decided to go back to pick up the fresh one batterie,

hoping that meanwhile the road would be freed.

 

On the way back to the big crossroad

20170317_143356

869

1.69 MB (1,77|2, 73|6 bytes)

1.69  MB (1,773, 568 bytes)

 

20170317_143438

4|87

2.12 MB (2,22 3,246 bytes)

2.12 MB (2,22 4,128 bytes)

 

20170317_143441

100

1.95 MB (2,056,002 bytes)

1.96 MB (2,056,1 92 bytes)

20170317_143446

3

2.10 MB (2,20  7,77|4 bytes)

2.10 MB (2,2|1  1,840 bytes)

back to the St.Florian crossroad: ù

main road to Neumarkt still blocked

20170317_143507

5|2

2.35 MB (2|,47|2,716 bytes)

2.35 MB (2,4|73,984 bytes)

20170317_143513

986

2.15 MB (2,2|57,441 bytes)

2.15 MB (2,2|60,99|2 bytes)

12  5|2

20170317_143518

2.54 MB (2,66 3,8 65 bytes)

2.54 MB (2,666,  496 bytes)

20170317_143522

2|75

2.44 MB (2,561, 843 bytes)

2.44MB (2,56 4,096 bytes)

20170317_143554

17

2.71 MB (2,851,865 bytes)

2.72 MB (2,854,912 bytes)

20170317_143555

144

2.63 MB (2,76  3,4|33 bytes)

2.63 MB (2,76|4,800 bytes)

20170317_143730

659||11

1.99 MB (2,096,4|88 bytes)

2.00 MB (2,097,15|2 bytes)

20170317_143733

2.04 MB (2,14 9,235 bytes)

2.05 MB (2,150,400 bytes)

no comment

 

Collision with

MAXI DRIVER

Orig.crop 386 px

 

 

145|2

Orig.crop 1296x388 px

stol

 

29.03.17

while working on this present section

 

371

9 puppies  18 feeet

Orig.crop 380 px

YT

 

 

 

after few minutes I decided to take the detour for Neumarkt

20170317_143948

Sky service 326

1.66 MB (1,749,   524 bytes)

1.67 MB (1,75 3,088 bytes)

at the small crossroad

88|2

20170317_144219

3.3|4 MB (3,506, 017 bytes)

3.3|4 MB (3,506,176 bytes)

20170317_144404

37|43

2.37 MB (2,491,43|5 bytes)

2.37 MB (2,494,464 bytes)

20170317_144410

969

2.33 MB (2,44| 5,777 bytes)

2.33 MB (2,449, 408 bytes)

20170317_144423

911

1.81 MB (1,908,195 bytes)

1.8|2 MB (1,908,73|6 bytes)

20170317_144434

969  86

2.08 MB (2,190,  220 bytes)

2.08 MB (2,19 1,360 bytes)

20170317_144503

71

2.35 MB (2,47 2,880 bytes)

2.35 MB (2,4|73, 984 bytes)

20170317_144504

791

2.60 MB (2,73 3,069 bytes)

2.60 MB (2,73|6, 128 bytes)

20170317_144511

44|8

1.97 MB (2,074,198 bytes)

1.98 MB (2,076,67|2 bytes)

20170317_144540

688

2.80 MB (2,9 37,|501 bytes)

2.80 MB (2,940, 928 bytes)

20170317_144541

25

3.16 MB (3,315,365 bytes)

3.16 MB (3,3 17,760 bytes)

44

20170317_144552

2.12 MB (2,2 32,3 97 bytes)

2.13 MB (2,2 36, 4|16 bytes)

75|4

20170317_144625

2.01 MB (2,117, 628 bytes)

2.01 MB (2,117, 63|2 bytes)

145

20170317_144648

2.22 MB (2,336,  365 bytes)

2.2|3 MB (2,338, 816 bytes)

20170317_144654

RED

1.93 MB (2,031, 027 bytes)

1.93 MB (2,031, 616 bytes)

20170317_144655

753 ~

73/5

1.98 MB (2,078,7 19 bytes)

1.98 MB (2,080,7 68 bytes)

20170317_144710

WHITE  76|2

2.04 MB (2,140,805 bytes)

2.04 MB (2,14 2,208 bytes)

20170317_144720

912

2.10 MB (2,211,625 bytes)

2.10 MB (2,211,840 bytes)

20170317_144739

393

2.14 MB (2,2 45, 77|4 bytes)

2.14 MB (2,2  4|8,70|4 bytes)

20170317_144810

WHITE 778 ~

77 | 78

2.06 MB (2,16  1,608 bytes)

2.06 MB (2,16  2,688 bytes)

20170317_144814

812

2.33 MB (2,44 7,131 bytes)

2.33 MB (2,44 9,408 bytes)

20170317_144819

468

2,2|7 MB (2,389, 214 bytes)

2,2|8 MB (2,39 2,064 bytes)

crossroad Neumarkt

20170317_144855

93|2 33|2

1.96 MB (2,063,693 bytes)

1.96 MB (2,064,384 bytes)

20170317_144903

656  969

2.13 MB (2,2 43,958 bytes)

2.14 MB (2,2|44,608 bytes)

at the office

20170317_151734

1.8|2 MB (1,914, 9|37 bytes)

1.8|2 MB (1,916, 928 bytes)

20170317_151756

1.87 MB (1,96 7,167 bytes)

1.87 MB (1,970, 176 bytes)

down town crossroad

20170317_151800

913

2.30 MB (2,41 2,|850 bytes)

2.30 MB (2,4|16,6|40 bytes)

20170317_151806

386

1.72 MB (1,807, 455 bytes)

1.72 MB (1,8 10,43|2 bytes)

20170317_151820

Orig.crop 37|8

45  GN~ 213

1.90 MB (1,999,9  76 bytes)

1.91 MB (2,002,  944 bytes)

20170317_151832

89|5  916

2.07 MB (2,17 3,7|80 bytes)

2.07 MB (2,17 4,9 76 bytes)

20170317_152244

1.90 MB (1,998,38|2 bytes)

1.90 MB (1,998,848 bytes)

20170317_152313

73

Orig.crop 367

1.60 MB (1,68 2,494 bytes)

1.60 MB (1,68 3,456 bytes)

20170317_152349

1.71 MB (1,79 6,493 bytes)

1.71 MB (1,79 8,144 bytes)

back to the car

20170317_152647

173

2.34 MB (2,46 2,614 bytes)

2.35 MB (2,465, 792 bytes)

then I saw the lady there working the

garden (of  tulips) ..

20170317_152657

2.91 MB (3,052,306 bytes)

2.91 MB (3,055,616 bytes)

..I took a closer look. (the second

car in the court had the same numbers 173 again)

20170317_152702

2.14 MB (2,253,015 bytes)

2.15 MB (2,256,896 bytes)

Then showed to the lady my car with

the same license digits of both the cars

parked in her court and aked her how it came that

both the cars in her court have the same numbers and

about its possible meaning. The friendly lady answered

she had ordered this number by the seller of

the new car "because  it is a good number".

Their other, older car has this number and they were

always save with it.

20170317_153429

1.65 MB (1,740,647 bytes)

1.66 MB (1,740,800 bytes)

In that same moment a RED pick up came by:

20170317_153400

1.20 MB (1,269, 474 bytes)

1.21 MB (1,269, 760 bytes)

20170317_153413

773

2.36 MB (2,484, 771 bytes)

2.37 MB (2,486, 272 bytes)

20170317_153648

1.33 MB (1,402,327 bytes)

1.33 MB (1,404,928 bytes)

3 Cypresses at the '137-house'

20170317_153401

1.24 MB (1,305,060 bytes)

1.24 MB (1,306,624 bytes)

at the bar where the RED pick up stopped

20170330_110952

1.73 MB (1,816,  757 bytes)

1.73 MB (1,818, 6|24 bytes)

 

while leaving, 

at the next crossroad

20170317_153736

93

1.74 MB (1,829,983 bytes)

1.74 MB (1,830,912 bytes)

followed by

20170317_153739

13|2

1.90 MB (2,000, 741 bytes)

1.91 MB (2,002, 944 bytes)

20170317_153744

1.90 MB (1,99 4,930 bytes)

1.90 MB (1,998, 848 bytes)

20170317_153746

41

2.31 MB (2,424,2|57 bytes)

2.31 MB (2,424,83|2 bytes)

20170317_153800

971 Blue

1.69 MB (1,779, 743 bytes)

1.69 MB (1,78 1,760 bytes)

20170317_153801

616

1.73 MB (1,8 15,95|2 bytes)

1.73 MB (1,818, 6|24 bytes)

20170317_153802

415

1.66 MB (1,74 4,803 bytes)

1.66 MB (1,74 4,896 bytes)

next series from the etsch river bridge

20170317_153819

2|43

1.58 MB (1,667, 913 bytes)

1.59 MB (1,671, 168 bytes)

20170317_153820

168

1.51 MB (1,59 2,082 bytes)

1.51 MB (1,59 3,344 bytes)

464

20170317_153822

1.79 MB (1,8  79,170 bytes)

1.79 MB (1,880,  064 bytes)

53

20170317_153824

1.61 MB (1,698,708 bytes)

1.6|2 MB (1,699,8|40 bytes)

20170317_153825

413

1.60 MB (1,68 8,3 59 bytes)

1.61 MB (1,691,  648 bytes)

20170317_153826

193

1.6|2 MB (1,704,960 bytes)

1.6|2 MB (1,708,03|2 bytes)

20170317_153827

367|5

1.71 MB (1,79 8,041 bytes)

1.71 MB (1,79 8,144 bytes)

at the next stop

20170317_154105

1|22  RX

2.03 MB (2,13 5,003 bytes)

2.03 MB (2,138, 112 bytes)

20170317_154107

99

1.96 MB (2,05 8,88 7 bytes)

1.96 MB (2,060,  2|88 bytes)

first impact behind entrance

20170317_154356

69

Orig.crop 444 px

1.36 MB (1,4|36,471 bytes)

1.37 MB (1,4|37,696 bytes)

20170317_154359

1.30 MB (1,36 8,401 bytes)

1.30 MB (1,37 2,160 bytes)

20170317_154406

Orig.crop 501 px

1.36 MB (1,42|9, 2|73 bytes)

1.36 MB (1,42|9, 504 bytes)

on the way back to the car

20170317_170203

2.10 MB (2,205,781 bytes)

2.10 MB (2,207,744 bytes)

20170317_170226

619 

Orig.crop 376 px

1.95 MB (2,053,  816 bytes)

1.96 MB (2,05 6,19|2 bytes)

20170317_170253

1.33 MB (1,402, 412 bytes)

1.33 MB (1,404, 928 bytes)

20170317_170256

1.65 MB (1,730, 57|2 bytes)

1.65 MB (1,73 2,608 bytes)

20170317_170508

94|2

1.5|2 MB (1,59 7,57|2 bytes)

1.5|2 MB (1,601,   536 bytes)

20170317_170523

2|76

1.41 MB (1,48 7,3 39 bytes)

1.42 MB (1,490, 944 bytes)

25

20170317_170527

1.68 MB (1,76 4,353 bytes)

1.68 MB (1,76 5,376 bytes)

at the Jungmann bar

20170317_170701

 A 22 ALA

Orig.crop 669 px

1.59 MB (1,67 4 2|76 bytes)

1.59 MB (1,67 5 2|64 bytes)

20170317_170706

174

1.2|6 MB (1,323, 185 bytes)

1.2|6 MB (1,32 7,104 bytes)

20170317_170751

47

Orig.crop 2|45 px

1.90 MB (2,000, 22|4 bytes)

1.91 MB (2,002, 944 bytes)

 

 

20170317_171131

69 169

Orig.crop 4|73 px

1.71 MB (1,797, 933 bytes)

1.71 MB (1,79 8,144 bytes)

20170317_171134

5

1.58 MB (1,660, 4|36 bytes)

1.58 MB (1,66 2,9 76 bytes)

20170317_171138

1.49 MB (1,56 3,467 bytes)

1.49 MB (1,56 4,672 bytes)

20170317_171140

649  68

1.47 MB (1,55 1,090 bytes)

1.48 MB (1,55 2,384 bytes)

arriving

2|5|2

20170317_171309

1.53 MB (1,608,919 bytes)

1.53 MB (1,609,7|2|8 bytes)

20170317_171313

1.47 MB (1,548,4|95 bytes)

1.48 MB (1,55|2,38|4 bytes)

 

 

while leaving Jungmann parking area

20170317_171605

962

1.33 MB (1,401,250 bytes)

1.33 MB (1,404,928 bytes)

20170317_171612

73|4

1.18 MB (1,23 9,36|2 bytes)

1.18 MB (1,24 1,088 bytes)

20170317_171627

73|5

1.33 MB (1,39 5,234 bytes)

1.33 MB (1,396,73|6 bytes)

20170317_171629

1.57 MB (1,650,  740 bytes)

1.57 MB (1,65 4,|78|4 bytes)

20170317_171633

4|73

1.48 MB (1,56 1,039 bytes)

1.49 MB (1,56 4,672 bytes)

20170317_171636

2|6|2

1.36 MB (1,43  2,055 bytes)

1.36 MB (1,43 3,600 bytes)

at the exit

20170317_171648

619

1.33 MB (1,400, 73|2 bytes)

1.33 MB (1,400, 83|2 bytes)

 

first car back on the road

20170317_171701

619  PH

1.07 MB (1,128, 2|37 bytes)

1.07 MB (1,130, 496 bytes)

20170317_171732

above Traubenhof

scroll over

1.14 MB (1,205,12|1 bytes)

1.15 MB (1,208,3|20 bytes)

20170317_171907

93  144

1.85 MB (1,94 9,833 bytes)

1.86 MB (1,95 3,7|92 bytes)

20170317_171908

1.89 MB (1,98 3,5 87 bytes)

1.89 MB (1,98 6,560 bytes)

20170317_172639

through the cross to the wings

1.17 MB (1,2 37,513 bytes)

1.18 MB (1,24 1,088 bytes)

20170317_172648

398

1.64 MB (1,7|22,  847 bytes)

1.64 MB (1,72 4,4|16 bytes)

next crossroad

20170317_172825

96

1.69 MB (1,778,999 bytes)

1.69 MB (1,78 1,760 bytes)

20170317_172835

2|66

1.49 MB (1,563,562 bytes)

1.49 MB (1,564,672 bytes)

next one crossroad

20170317_172854

377

1.12 MB (1,176, 79|4 bytes)

1.12 MB (1,179,  648 bytes)

at the Etsch river bridge

20170317_172946

DR 67

1.28 MB (1,34  8,548 bytes)

1.28 MB (1,35 1,680 bytes)

20170317_172951

DR 67  176

1.30 MB (1,37 2,|601 bytes)

1.31 MB (1,376, 2|56 bytes)

20170317_173231

~327

37|2

1.19 MB (1,25 1,241 bytes)

1.19 MB (1,25 3,376 bytes)

at the next crossroad

20170317_173408

White

1.40 MB (1,469, 980 bytes)

1.40 MB (1,470,464 bytes)

20170317_173414

67

1.03 MB (1,08 4,141 bytes)

1.03 MB (1,085, 440 bytes)

20170317_173416

1.16 MB (1,216, 959 bytes)

1.16 MB (1,2 20,608 bytes)

20170317_173418

348

1.20 MB (1,268, 717 bytes)

1.21 MB (1,269, 760 bytes)

20170317_173428

75  296

1.34 MB (1,413,969 bytes)

1.35 MB (1,417,216 bytes)

 

at the big roundabout

20170317_173531

1.18 MB (1,2|46, 979 bytes)

1.19 MB (1,2|49, 280 bytes)

20170317_173535

1.28 MB (1,35 2,66|5 bytes)

1.29 MB (1,35 5,7 76 bytes)

20170317_173536

1.33 MB (1,398, 613 bytes)

1.33 MB (1,400,83|2 bytes)

20170317_173536(0)

Orig.crop 680 px

1.30 MB (1,36 6,7 65 bytes)

1.30 MB (1,36 8,064 bytes)

20170317_173537

135

1.13 MB (1,186, 638 bytes)

1.13 MB (1,1|87, 840 bytes)

20170317_173542

67

1.13 MB (1,188, 46|2 bytes)

1.13 MB (1,19 1,936 bytes)

20170317_173550

1.23 MB (1,292,708 bytes)

1.23 MB (1,294,336 bytes)

20170317_173551

White

1111 | V

7|96

1.37 MB (1,444,4|17 bytes)

1.37 MB (1,44|5,888 bytes)

(FTP)

20170317_173618

4|27

1.34 MB (1,409,8||20 bytes)

1.34 MB (1,413,120 bytes)

20170317_173619

73|9

1.38 MB (1,45 7,099 bytes)

1.39 MB (1,45 8,176 bytes)

20170317_173622

2|56

1.34 MB (1,409,394 bytes)

1.34 MB (1,413,120 bytes)

 

 

proceeding toward the Weinstrasse

20170317_173712

2|49

1.33 MB (1,401,83|5 bytes)

1.33 MB (1,404, 928 bytes)

20170317_173750

1.28 MB (1,34 8,46|5 bytes)

1.28 MB (1,35 1,680 bytes)

20170317_173751

575  67

1.20 MB (1,260,750 bytes)

1.20 MB (1,261,568 bytes)

Weinstrasse crossroad

20170317_173758

1.43 MB (1,507, 638 bytes)

1.44 MB (1,5|11, 424 bytes)

20170317_173759

775  67

1.49 MB (1,5 67, 621 bytes)

1.49 MB (1,568, 7|68 bytes)

 

 

today's purchase

20170317_175748

557  75

Orig.crop 445 px

1.44 MB (1,5 18,6 12 bytes)

1.44 MB (1,5 19,6 16 bytes)

the other one went broken

20170317_180655

Orig.crop 2|87 px

1.33 MB (1,405,127 bytes)

1.34 MB (1,409,024 bytes)

20170317_180702

43|881

43|75  561

1.33 MB (1,39 7,2,2|3 bytes)

1.33 MB (1,400,83 |2 bytes)

20170317_183149

2.10 MB (2,2 09,99|3 bytes)

2.10 MB (2,211,840 bytes)

 

 

 

 

31.03.16 

while working on this section above

20170331_151127

713 38

2.59 MB (2,725,294 bytes)

2.60 MB (2,727,936 bytes)

20170331_151131

158

1.99 MB (2,088, 406 bytes)

1.99 MB (2,088, 960 bytes)

20170331_151242

2|173

1.78 MB (1,870,75 |6 bytes)

1.78 MB (1,87 1,87|2 bytes)

 

       

  

04.04.17      

 


17.03.17

 H  Genau. Weil die A..löcher der zweiten Kategorie regieren in Europa. Die A..löcher der ersten Kategorie regiern in der Türkei.

17.03.17

aber Baustelle

138399

Orig.crop 600 px

YT


17.03.17 PI

Rückgrat VX Heucheln u.schmeicheln

professionell regieren VX "professionell lächeln"


20.03.17

Leyla Bilge: Muslima, Kurdin und AfD-Mitglied – Vom repräsentativen Medienliebling zur unbequemen Stimme

Sie hilft Menschen in Not, vor allem jesidischen und christlichen Flüchtlingen im Nahen Osten. [..] Hier in Deutschland veranstaltet sie Benefizkonzerte, sammelt Spenden mit ihrem Verein „Leyla e.V.“ und hält Vorträge über den Islam, Kinderehen und Frauenrechte. Das brachte ihr Drohungen von Islamisten ein. Auch die Medien mögen sie nicht mehr, seit sie zur AfD ging und kritisch über den Islam und die deutsche Flüchtlingspolitik spricht. Für den 23. März wurde sie von der AfD Nürnberg zu einem Vortrag über Frauen- und Kinderrechte im Islam eingeladen. Das SPD-regierte Rathaus erschwerte es der Veranstaltung durch Begrenzung der Plakatzahl und hohe Gebühren. Dennoch riefen offenbar zahlreiche Menschen dort an, beschwerten sich über den Inhalt der Plakate, die nach deren Meinung Stimmung gegen Flüchtlinge machen würden. (Was sind das was für Menschen ?) Einige der Plakatständer wurden sogar von Unbekannten zerstört, wie wir berichteten: Nürnberg: „Nur Feiglinge schlagen Frauen“ – AfD promotet Veranstaltung mit Leyla Bilge in Deutsch und Arabisch. 2011 gründete sie eine Gruppe, die sich gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern einsetzt. 2013 engagierte sie sich in Flüchtlingslagern im Osten der Türkei. [..]

 H   Helfen ist in den Augen des Heuchler-Establishments nur dann eine gute Tat, wenn man Kommunist ist. Denn die Kommunisten das sind die falschgötterigen Establishmentgläubigen. Das ist der Dung auf dem das Establishment wuchert und es ungehindert seine monströsen Manipulationswerkzeuge durchsetzen kann. Wann sie aufwachen ist es gerne zu spät.

21.03.17 Im Brüssler Migrantenbezirk gibt es 51 Wohltätigkeitsorganisationen mit Terrorverbindungen


22.03.17

Orig.crop 444 px

Zitat [..] Wenn die Meinungskorridore immer enger werden, wächst die Sorge, sich an deren Wänden Schrammen zu holen. Ein Symptom dafür mag sein, dass auch eher konservative Intellektuelle inzwischen vor jedem nichtnegativen Statement über die AfD zu betonen pflegen, sie hätten mit dem Schwefel-Detachement des Politikbetriebs nichts zu schaffen (“Ich bin kein Sympathisant dieser Partei, aber wie man mit ihr umgeht, ist nicht recht”; “Man muss Frau Petry oder Herrn Gauland nicht mögen, aber was sie da sagen, ist ja nicht falsch” etc. pp). Es handelt sich um eine Art öffentliche rituelle Waschung, mit welcher man bekundet, noch zur akzeptierten Gesellschaft zu gehören. [..]


Zitat [..] Auf die Frage an einen der Männer, in welchem Beruf er denn gerne arbeiten würde, sagte der: „Ich habe keine Absicht in Deutschland einer Arbeit nachzugehen und wenn ich die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen habe, werden ich sofort meine zehnköpfige Familie, also meine Eltern, Brüder und Schwestern im Rahmen des Familiennachzugs holen lassen. Wir sind hier, um für immer zu bleiben, wir lieben Deutschland.“ Arbeiten? „Nein, nein, ich mag in den Bergen spazieren gehen, aber nicht arbeiten. Ich bin gekommen, um hier zu leben“, sagte er den verblüfften Litauern, die selbst fleißige Menschen sind. [..]

Buschkowsky "Wir brauchen eine intervenierende Gesellschaft nicht eine beobachtende"


24.03.17

Zitat [..] 92,8 Prozent der türkischstämmigen Wähler in Deutschland haben eine Wahlpräferenz für Grüne, Linke oder SPD, also linke Parteien statt rechte, aber für Einwanderung, für eine vergrößerung des Wählerpotentials für eine Vergrösserung der türkischen Macht und damit für eine Vergrößerung der Macht von Erdogan in Deutschland. Und gleichzeitig wählen diese Deutschtürken erdogantreu zuhause mehrheitlich einen agressiven, totalitären, proislamischen Regierungschef. [..]

 

26.03.17

YT

"An die Deutschen ergeht eine Kriegserklärung, und alle, alle

ducken sich weg. Auch in Sachen Erbärmlichkeit gibt es

für diese Regierung offensichtlich keine Grenzen."

 

25.03.17

Ist das nicht einfach nur mehr lächerlich ?

Holland vor der Wahl

Die Niederlande hatten dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu im Streit um einen geplanten Wahlkampfauftritt die Einreise verweigert. Dem Flugzeug des Ministers sei die Landeerlaubnis entzogen worden, teilte die Regierung in Den Haag am Samstag mit. Grund für die Verweigerung der Landeerlaubnis sei, dass die türkischen Behörden öffentlich Sanktionen angedroht hätten, sollte Cavusoglu nicht in den Niederlanden auftreten dürfen, hieß es weiter.

Holland nach der Wahl

Regierung geht nach der Wahl plötzlich auf Erdogan zu ... Mark Rutte schlägt nach der Parlamentswahl wieder versöhnliche Töne ...

Deutschland vor der Wahl

 

Zitat [..] Hat seit der Hollandwahl noch jemand was gehört von deren Streit mit der Türkei? Nein, natürlich nicht. War mE absehbar. Die Spannungen haben nämlich beiden Ländern bzw. Regierungen geholfen. Erdogan kann schön den Operpascha raushängen, um sein Referendum zu gewinnen und Rutte konnte zeigen, dass er bereit ist niederländische Interessen gegen die bösen Moslems zu verteidigen - um in letzter Minute die Naiveren unter den Wilders Wählern zu sich zu ziehen. Und jetzt, da die Wahl gelaufen ist gibts keinen Grund mehr Profil zu zeigen. Die Niederländer machen weiter wie davor und Erdogan konzentriert sich auf den dicken Brocken Deutschland, wobei auch hier das Verfallsdatum für die "Spannungen" feststeht: Der 17. April - dem Datum des türkischen Referendums. Dann hat auch die Türkei fürs erste kein Interesse mehr an einem plakativ ausgetragenen Streit. Ich nehme an, dass die Spannungen rechtzeitig zur Bundestagswahl wieder hochkochen und Merkel dann mit ihrem Fäustchen auf den Tisch haut. Irgendwie sehr durchsichtig das alles. In der Politik passiert eben nichts ohne Grund.  [..]


26.03.17 Grundgesetz: "Zensur findet nicht statt"

Auf zum ideologischen Mäusefutter

Deppen füttert man mit Unwissen und Lügen.

Mahlzeit !


26.03.17

Mir kommt zum Lachen. Was für ein Haufen Amateure.

IHR seid diejenigen die die nötigen Fakten und Gesetze

schaffen müssen!


26.03.17
Zitat Die Grüne Außenpolitikerin Marieluise Beck warnt vor nationalistischen und autoritären Tendenzen in der EU. Der Weg zurück in den Nationalstaat bedeute Enge und Dumpfheit, sagte die scheidende Bundestagsabgeordnete am Samstag im "rbb-Inforadio".
Diese EU ist ein zentralistischer und autoritärer Moloch. Gesetze werden von demokratisch nicht legitimierten Apparatschiks gemacht, wodurch den Völkern die Situation noch mehr entgleitet und das sich verselbständigende unantastbare Establishment sich zur falschen Götterschaft erhebt. Diese Amateure fördern Islamisierung, Grenzen- und Schutzlosigkeit, unkontrollierte Masseneinwanderung und sie haben das beschämende kriegerische Gebahren gegen Russland noch immer nicht aufgegeben, sondern ganz im Gegenteil. D.h.
auf der einen Seite das Heuchlereuropa ohne Grenzen, auf der anderen Seite errichten sie bedrohliche Mauern aus Panzer. Geht denn der Masse nicht das Licht auf ?

Btw, Der Mensch ohne Grenze und ohne Heimat wird austauschbar und zur Nummer degradiert. Die hergelaufene politische Clientel hat Vorrang: "wenns dir nicht passt,  geh doch". Die Gesellschaft verliert den Kit der sie zusammenhält. Die instabile menschliche Natur, von Ungeduld getrieben: Von einem Extrem ins andere gestolpert.

Anzustreben ist ein Europa und eine Welt der freien Nationen und der starken Regionen (Subsidiarität), basierend auf dem Prinzip der freien Märkte in 9.

APROPOS Kit

28.03.17

Zitat [..] Ein wichtiges, wenn nicht das entscheidende Element des kulturellen Kapitals sei aber das Vertrauen. Es gebe, wie empirische Vergleiche verschiedener Länder zeigen, eine enge Korrelation zwischen dem Ausmaß von Vertrauen und der ökonomischen Effizienz. Das Maß des Vertrauens ist ein Maß der Zivilisiertheit und Leistungsfähigkeit. [..] Je größer die Zahl von Immigranten und je rascher sie immigrieren, desto geringer sei die Chance der Assimilation. [..]


29.03.17

 H  Hört auf Zivilcourage zu verfolgen.

Und verteidigt stattdessen das römische Recht (das auch im deutschen Grundgesetz und der europäischen Rechtsschreibung weitgehen übernommen wurde) vor einer irreversiblen  Unterwanderung und nachfolgender Übernahme des islamischen Rechts.

 

Diese Männer oben haben den hochagressiven Angreifer gesichert (bis die Polizei kam). Sie haben ihn nicht bestraft, weshalb das Argument der Selbstjustiz nicht greift. Buschkowsky "Wir brauchen eine intervenierende Gesellschaft nicht eine beobachtende" Wenn ihr nicht zu Verstande kommt, geht es in Zukunft anders rum. Ich bin mir sicher, die selben Strafferfolger und die Altparteien Politmafia gehen bei den linken Chaoten wenn überhaupt dann nur mit seidenen Handschuhen ran. Geschweige bei den 'Schutzbedürftigen' aus aller Welt. Und überhaupt: Was ist denn das was für ein linker Saustall wo die Obigen sich über Recht und Gesetz erheben, über die Köpfe der Bürger hinwegregieren, während die Bürger gedemütigt werden.


29.03.17

Noch so ein linker Vogel

Links rechts oben hinten unten draussen ..
Hört auf mit euren ideologischen Manipulationen und gesetzlosen Spinnereien, ihr könnt sie nennen und drehen wie ihr wollt.

Wenn ihr schon keinen bock darauf habt euch für eine faire Welt einzusetzen, (das fängt bei der Wahrheit, den faktengebundenen rechten Überzeugungen und einem fairen monetären System an, nicht aber bei noch mehr Manipulation durch noch mehr Sozialismus) dann bleibt zumindest mal ganz einfach auf dem Boden.

Ohnehin habt ihr es mit eurer jahrzehntelangen medialen sozialistischen Hirnwäsche bereits soweit gebracht dass die alternativlosen Presse- und- TV-Lämmchen heute mit vollster Überzeugung daran glauben recht/s sei unrecht/ens und links sei recht/ens. Das muss man erst einmal hinkriegen! Morgen werden sie ihren falschen Göttern glauben Schwarz sei Weiss. Wir werden das wieder zu/recht/rücken.


02.04.17 "Pulse of Europe"

144|5

In einer oberflächlichen Gesellschaft, getrieben vom Geiste des Mr Vantaggiato, dem Systemkartell auf seiner Seite und der kritischen Intelligenz (Neusprech: Nazi) im Würgegriff der politisch geförderten AntifaSS, ist leicht Kuchen backen.

Egal mit welchen Ingredenzien. Ob er am Ende auch

schmeckt ?

"Wir (Deutschland) profitieren von der EU extrem"

Auf Kosten von wem ? Exporte auf uneinbringlichem Pump und ewige Rettung = sozialistisches Spalt- Luft- u. Manipulationsbusiness. Nun nebst Steuer- und Gebührenwucher auch noch steigende Inflation bei Null- o. Negativzins und überteuerten Bargeldbehebungen. Höhere Zinsen sind undenkbar geworden, da systemgefährdend. Steigt die Inflation, so wird der Sparer durch die Hintertür enteignet. Die angepeilte Abschaffung des Bargeldes zielt auf genau diese Zweckmäßigkeit.

Hinter der populären Gutmenschenmasche geht es diesen Leuten -den Profiteuren dieses Finanzzystems- ums schnelle (Falsch)Geld unter Draghis Herrschaft, für eine superreiche Elite die drauf und dran ist die Erde finanziell zu schlucken, deren systemrelevanten Konzernen und dem politisch korrupten Pfropf. Noch wollen wir die gepumpte Kuh melken bis sie umfällt. Der Spalt * * zwischen Arm und Reich wächst ins unermessliche. Zitat „Wer von der Politik vernünftige Entscheidungen erwartet, hat nicht begriffen, dass der Wille zur Macht größer ist als alle Vernunft.“ Der ganze Casino- und Kasperladen ist die reinste Zeitbombe und auf diesem Wege zum scheitern verurteilt. Tut mir leid, aber ich kann diesen Mitmenschen nach all den Jahren der Aufklärung wenig oder gar keine redlichen Absichten mehr unterstellen. Hier liegt der Anker Europas, und HIER. Das sind keine Ideologen, sondern Realisten. Das sind weder nationale Manipulatoren-Spinner noch internationale Manipulatoren-Spinner wie sie heute am werk sind. Was also soll man von denjenigen halten die "weiter so" rufen.

04.04.17 MM

Artikel wie in der "Welt.de" in denen argumentiert wird eine Verschuldung gäbe es nicht wegen des mathematischen Saldos zwischen Schuldnern und Gläubigern, und/oder der gestiegenen Vermögen, sind reine Wortklaubereien.  Verschuldung ist die Freisetzung von Finanzmitteln ähnlich der Gelddruckerei und der Hebelungen im Spekulationsbusiness, (wobei der Übergang in das Betrügerische fließend ist, und das eine mit dem anderen auch noch kombiniert werden kann, und auch wird!). Bis zu einem sehr limitiertem Umfange ist Verschuldung beherrschbar oder zurückzahlbar. Jenseits davon wird der Schuldner zum Sklaven des Gläubigers bei dem er VERSCHULDET ist.  Und am Ende dieser Sackgasse kommt der Exekutor, im Kleinen, wie im Großen. Beim einen kommt er früher, beim anderen wenig später.

Zweitens: Jede Freisetzung künstlicher Finanzmittel geht auf Kosten jener die nicht unmittelbar oder mittelbar damit involviert sind. Die dadurch steigende Nachfrage treibt Preise, Vermögenswerte, Anleihen, die dann jedoch 'gedopt' nicht mehr deren realen Wert wiederspiegeln, sondern den irrealen (Luft)Wert einer verzerrten Marktwirtschaft. Diese hergezauberten Luftwerte stehen im Gegensatz zu den wahren Werten die aus (nützlicher) Produktivität entstehen und aus der natürlichen Rarität gewisser edler Elemente. Die nun künstlich aufgeblasenen zb. Immobilenpreise etc kann sich der Produktive nicht mehr leisten. Er hat bei gleichbleibendem Gehalt seine Kaufkraft verloren, d.h. ist ärmer oder gar arm geworden ohne es zu merken. Noch viel wichtiger aber ist die Tatsache dass die globale Verschuldung wesentlich schneller wächst als das globale BIP. Dieses Rad kann lange gedreht werden, aber nicht ewig. Und es läuft zugunsten einer immer kleineren Elite auf den Schultern der Masse der kleinen Leute, die die Funktionsweise des natürlichen, geschützten Marktes auf der einen Seite und die des manipulierten Wild-West-Finanzmarktes (von der Politik verkauft als: "soziale Marktwirtschaft") auf der anderen Seite nicht verstehen. Zwischen den Stühlen die Politik die sich nur zu gerne auf die Seite der mächtigen Megaprofiteure schlägt die dieses System der Imbalance hervorbringt. Ein einfacher Stop dieses Rades (statt eines rechtzeitig organisierten Überganges zu einem fairen, realen Geld- und Finanzsystem) muss den wirtschaftlichen Zusammenbruch bringen, mit langen schmerzhaften Wehen. Immer höhere Verschuldung aber funktioniert nur mit Vertrauen. Vertrauen aber ist endlich. Da können sie herummanipulieren und enteignen so viel sie wollen. Irgendwann ist Ende der Fahnenstange. Je später umso ..  'Hammer'.

last updated 12.04.17 


04.04.17

Ich kenne niemanden der Europa nicht will. Sogar Hitler war

bekennender Europäer. Das allein ist oberflächliche Augenwischerei und hat NICHTS zu sagen. Es geht

nicht ums ob, sondern und WELCHES Europa.

Die kritische Intelligenz will ein faires Europa,

keinen sozialistischen Moloch der heutigen EU.

Die Gräben sind dem systemischen Spaltpilz

zu verdanken und es gibt tödliche Gräben

und schützende Gräben, je nach Situation.

 

 

 

 

 

                                                   
 

 

MMXVI                                     

 

 
                                                 
 

 

DeXter [9]

LIVING TRUTH

   Who we are

Principles of balance

Warning & chance!

Ogmios

Projections/Prophecies

When is religion religion

The Church

The angels language

Poverty

Healing & health

Jesus blood &covenant

CHRIST

Freedom

Peace

Sense of life

The non-created One

Symbolisms

Faith

Prayer3000

Muslims4JesusChrist

Next >

 

 

          

 

© by Herbert Pedron  |   life&roots philosophy  hobbies  friends  vocation  | home